Blutige Attacke

Verletzte nach Rangelei am Wiener Reumannplatz

Wien
21.06.2024 13:03

Donnerstagabend ist es am Wiener Reumannplatz zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Die Streifenpolizisten wurden zuvor auf laute Schreie aufmerksam.

Dabei fiel den Beamten ein 26-Jähriger auf, der Blutspuren am Hals und an der Hand aufwies. Der Verletzungen soll er sich laut eigenen Angaben beim Fußballspielen zugezogen haben. Kurz darauf setzten die Streifenpolizisten ihren Dienst fort und die Männer verschwanden Richtung U-Bahn-Station.

Erneut Schreie in U-Bahn-Station
Plötzlich hörten die Beamten erneut laute Schreie. Diesmal aus der U-Bahn-Station Reumannplatz. Als die Beamten in die Station eilten, trafen sie wieder auf den 26-Jährigen und auf einen zweiten jungen Mann (24).

Keine Spur von der Tatwaffe
Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden bereits im Vorfeld im Park aufeinander losgegangen waren und der 26-Jährige den Kontrahenten mit einem laut Polizei spitzen Gegenstand attackiert und leicht verletzt haben soll. Die Polizei konnte bei dem 26-Jährigen keine Tatwaffe sicherstellen. Er wurde wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele