EM-„Oldie“ Vastic:

„Dann wird‘s für uns das bessere Ende geben“

Fußball EM
20.06.2024 18:07

Die „Krone“ plauderte vor Österreichs EM-Duell am Freitag gegen Polen mit Ivica Vastic. Der 54-Jährige schoss sich bei der Heim-EURO 2008 mit dem 1:1-Ausgleich gegen den zweiten Gruppengegner von Rot-Weiß-Rot in die Geschichtsbücher. „Es wird ein harter Kampf, spielen wir aber so druckvoll nach vorne wie in der zweiten Hälfte gegen Frankreich, dann wird‘s für uns das bessere Ende geben“, sagte Sibeniks U19-Trainer.

„Eine wunderschöne Erinnerung, die aber schon lange her ist. Alle vier Jahre werde ich daran erinnert“, lacht Ivica Vastic. Der bei der Heim-EM 2008 gegen Polen in der 64. Minute für Roland Linz ins Spiel kam und per Elfer in der 93. Minute Geschichte schrieb. Vastic schoss beim 1:1 nicht nur Österreichs ertes Tor bei einer EM-Endrunde, sondern ist mit 38 Jahren und 257 Tagen noch immer der älteste Torschütze bei einer EURO. „Mir war damals klar, dass ich den Elfmeter schießen werde, ich war der Routinier in der Mannschaft, ging daher voran. Ich habe Goalie Boruc ganz genau beobachtet und dann den Ball ins linke Eck geschossen. Als Fußballer wollte ich immer Tore machen.“

2008 traf Vastic gegen Polen vom Punkt zum 1:1. (Bild: GEPA pictures)
2008 traf Vastic gegen Polen vom Punkt zum 1:1.

Der mittlerweile 54-Jährige, der in Kroatien als Trainer bei Sibeniks U19 arbeitet, ist zudem Österreichs einziger Spieler, der sowohl bei einer EM als auch WM (erzielte 1998 das 1:1 gegen Chile) traf. „Für jeden Fußballer ist das ein Traum und sehr schönes Gefühl.“ Wie auch 2008 (0:1 gegen Kroatien) startete Rot-Weiß-Rot bei der heurigen EM mit einer knappen 0:1-Niederlage gegen Frankreich. Was traut Vastic unserer Truppe am Freitag im zweiten Gruppenspiel gegen Polen zu? „Es wird ein ganz besonderes Spiel werden, für beide Teams geht es um alles. Wir müssen gewinnen, in der heutigen Zeit gibt es aber keinen leichten Gegner mehr. Es wird ein harter Kampf, spielen wir aber so druckvoll nach vorne wie in der zweiten Hälfte gegen Frankreich, dann wird´s für uns das bessere Ende geben.“

Für Österreich lief Vastic 50-mal auf.  (Bild: GEPA pictures)
Für Österreich lief Vastic 50-mal auf. 

„Ehre, wenn Ronaldo meinen Rekord brechen würde“
Von der Mannschaft von Teamchef Ralf Rangnick zeigt sich Vastic beeindruckt. „Sie haben souverän die Qualifikation geschafft und wirken eingespielter als unsere Mannschaft von 2008. Als Gastgeber hatten wir damals nur Freundschaftsspiele vor dem Großereignis. Das ist nicht immer ein Vorteil.“ Das portugiesische Duo Cristiano Ronaldo (39) und Pepe (41) sowie Kroatiens Luka Modric (38 Jahre und 285 Tage alt) könnte Vastic allerdings als ältesten EM-Torschützen ablösen. „Es wäre eine Ehre, wenn Ronaldo meinen Rekord brechen würde. Für Modric würde ich mich extrem freuen“, meint Vastic, der in Split geboren wurde, im Gespräch mit der „Krone“.  

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele