119-Millionen-€-Deal

KTM-Boss und Mateschitz steigen bei Rosenbauer ein

Oberösterreich
20.06.2024 11:59

Das ging jetzt aber ganz schnell! Anfang Juni war bekannt geworden, dass KTM-Eigentümer Stefan Pierer und Red-Bull-Erbe Mark Mateschitz gemeinsam mit zwei Gesellschaften der Raiffeisenlandesbank OÖ eine Firma gegründet haben, um bei Rosenbauer einzusteigen. Donnerstagmittag gab der Feuerwehrausstatter bekannt: Man ist im Geschäft.

Zuletzt war wild spekuliert worden, auch der tschechische Fahrzeugkonzern Tatra ins Gespräch gebracht worden – nun ist fix: Die Robau Beteiligungsverwaltungs GmbH, hinter der Stefan Pierer, Mark Mateschitz und Gesellschaften der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich stehen, steigt bei Rosenbauer ein.

Zitat Icon

Ich freue mich, dass wir mit Robau ein starkes österreichisches Konsortium mit umfangreichem Industrie-Know-How und Erfahrung im Management globaler Lieferketten für Rosenbauer gewinnen konnten.

Sebastian Wolf, Vorstandschef von Rosenbauer International

Der Feuerwehrausstatter mit Sitz in Leonding war nach wirtschaftlich schwierigen Jahren mit vielen Kostensteigerungen und Lieferkettenproblemen unter Druck geraten, muss seine Eigenkapitalquote deutlich steigern. Deshalb war die Investorensuche angelaufen.

Das ist der neue Rosenbauer-Investor

Die Robau Beteiligungsverwaltung GmbH, kurz Robau, wird neuer Aktionär des Rosenbauer-Konzerns und sich bis Ende des Jahres 3,4 Millionen Aktien des Feuerwehrausstatters sichern. Neben der Pierer Industrie AG und der Mark Mateschitz Beteiligungs GmbH sind die Raiffeisen Beteiligungsholding GmbH und die Invest Unternehmensbeteiligungs AG an der Robau beteiligt. Der neue Rosenbauer-Investor hat seinen Firmensitz in Wels (Oberösterreich).

Bis Ende des Jahres werden nun 3,4 Millionen neue Aktien ausgegeben, die ausschließlich an die Gesellschaft um Pierer, Mateschitz und Co. gehen werden. Kostenpunkt: rund 119 Millionen Euro. Damit wird der neue Investor ein Drittel am Unternehmen halten.

Zitat Icon

Mit Robau ist es uns gelungen, ein starkes österreichisches Investorenkonsortium zu bilden, das für Rosenbauer die nötige Expertise in Industrie mit globalen Geschäftsbeziehungen und internationaler Erfahrung vereint.

Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ

Behördliche Zustimmungen fehlen noch
„Mit den eingeleiteten operativen Maßnahmen, dem weiterhin starken Auftragseingang und diesem Investor an unserer Seite werden wir unsere Position als Weltmarktführer im Bereich der Feuerwehrausstattung weiter ausbauen“, freut sich Vorstandschef Sebastian Wolf. Behördliche Zustimmungen fehlen noch, sind aber nur Formsache.

Mateschitz über Rosenbauer: „herausragendes Unternehmen“
Das Österreich-Konsortium hinter Robau gibt sich kämpferisch. „Wir sind entschlossen, das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Strategie zu unterstützen und seine führende Position im Bereich der Feuerwehrausstattung weiter auszubauen“, betont Stefan Pierer. Mark Mateschitz schwärmt von Rosenbauer als „herausragendes Unternehmen mit einer starken Marke“. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele