War auch beim FAC

Bulgare Gitsow wird neuer Trainer von St. Pölten

Fußball National
19.06.2024 16:16

Fußball-Zweitligist SKN St. Pölten hat Aleksandar Gitsow als neuen Cheftrainer engagiert. 

Der 36-jährige Bulgare hat von seinen Tätigkeiten beim SV Horn und FAC Ligakenntnisse, zuletzt war er Assistenztrainer bei ZSKA Sofia. „Der Verein hat sehr viel Potenzial und Tradition. Ich hoffe, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche Zeit erleben werden und dass wir den Fans so viele schöne Momente schenken können“, wir Gitsow in einer Aussendung zitiert. Der Vertrag läuft bis 2026.

Gitsow folgt auf Philipp Semlic, der wie Sportdirektor Tino Wawra und Sport-Geschäftsführer Jan Schlaudraff ihre Ämter zurücklegten. Danach wurde St. Pölten auf der Suche nach einem Investor (Football Club 32) sowie mit Christoph Freitag (vormals DSV Leoben) einem neuen Sportdirektor fündig.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele