Großeinsatz in Koblach

Dachstuhl wurde Raub der Flammen

Chronik
08.06.2024 12:05

In Koblach ist am Freitagnachmittag ein Wohnhaus durch ein Feuer schwer beschädigt worden. Der Brand war von einem angrenzenden Schuppen ausgegangen, die Flammen griffen in weiterer Folge auf das Haus über.

Als die Florianijünger am Einsatzort eintrafen, stand der Schuppen bereits lichterloh in Flammen. Trotz eines Großaufgebots von 166 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen konnte nicht verhindert werden, dass sich das Feuer auf den Dachstuhl des direkt angrenzenden Wohnhauses ausbreitete.

Die Löscharbeiten gestalteten sich überaus herausfordernd: Unter anderem mussten die Florianis den Großteil der Dachziegel entfernen, um den Flammen Herr zu werden. Letztlich brachten sie den Brand aber unter Kontrolle. Zwei Feuerwehrmänner mussten mit Kreislaufbeschwerden bzw. Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Hohenems gebracht werden, sie konnten zum Glück bereits kurz darauf wieder entlassen werden.

Von den drei Hausbewohnern war keiner gefährdet: Zwei befanden sich zum Brandzeitpunkt außer Haus, der dritte hatten das Feuer frühzeitig bemerkt. Laut seiner Aussage seien im Schuppen mehrere elektronische Gartengeräte sowie ein E-Bike gelagert gewesen – gut möglich also, dass ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst hat.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
10° / 18°
bedeckt
11° / 19°
bedeckt
12° / 20°
bedeckt
12° / 20°
bedeckt



Kostenlose Spiele