Ärger noch immer groß

Ex-Manager: „Kroos und Bayern hat nicht gepasst“

Fußball International
01.06.2024 16:23

Ex-Bayern-Manager Michael Reschke hat einige Einblicke zum Transfer von Toni Kroos nach Madrid gewährt. Die Kombination Bayern und Kroos hätte einfach nicht mehr funktioniert, so der 66-Jährige. Ein Fehler sei der Wechsel deshalb nicht gewesen, wenngleich der Ärger vieler Bayern-Fans bis heute anhält. 

„Solche Entwicklungen passieren halt mal im Profifußball. Irgendwie hat die Kombination Kroos-Bayern damals nicht mehr harmonisch gepasst“, erzählt Reschke gegenüber der „tz“. Er selbst war im selben Jahr als technischer Direktor nach München gekommen und war an den Gesprächen mit dem Nationalspieler beteiligt.

Die Abwicklung des Transfers war damals sogar eine seiner ersten Amtshandlungen. „Natürlich habe ich das sportlich sehr bedauert, aber es gab auf beiden Seiten Gründe sich zu trennen“, ist sich der 66-Jährige nach wie vor sicher, dass es damals keine Alternative gab.

Michael Reschke (Bild: GEPA )
Michael Reschke

Ein Fehler des Rekordmeisters sei der Kroos-Transfer deshalb nicht gewesen. Wenngleich der Ärger und Frust vieler Bayern-Fans sicherlich nachvollziehbar sei. „Für Toni war es gewiss eine goldene Entscheidung. Und aus Bayern-Sicht hat es damals einfach nicht mehr gepasst. Punkt“, so das trockene Fazit des Ex-Managers. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele