Wegen lautem Gebell

Wiener in Bademantel wollte Hund beißen

Wien
19.05.2024 11:27

Die Wiener Polizei musste Samstagabend in Währing ausrücken, weil ein heftiger Streit wegen zu lautem Hundegebell ausgebrochen war. Ein 43-Jähriger im Bademantel drohte einer Hundehalterin damit, ihren Vierbeiner zu beißen.

Der Verdächtige hatte sich im Türkenschanzpark von dem Gebell des Hundes gestört gefühlt und begann mit der Hundehalterin zu diskutieren. Daraufhin machte er selbst Hundelaute und drohte, das Tier zu beißen. Als sich ein 27-Jähriger eingeschalten hatte, um den Streit zwischen den beiden zu schlichten, zog der 43-Jährige plötzlich ein Messer und drohte dem Passanten mit dem Tod, berichtete die Landespolizeidirektion.

Messer sichergestellt
Weitere Menschen wurden in der Folge auf die Auseinandersetzung aufmerksam. Der Österreicher flüchtete daraufhin vom Türkenschanzpark in die Gregor-Mendel-Gasse. Dort nahm die Polizei den 43-Jährigen schließlich gegen 21Uhr fest. Das Taschenmesser wurde ebenfalls sichergestellt, erklärte Sprecher Markus Dittrich. In der Vernehmung gab der Verdächtige an, sich von der Gruppe bedroht gefühlt zu haben. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele