Sa, 22. September 2018

Zehn Plätze zurück

03.10.2012 12:37

Österreich in FIFA-Weltrangliste nur mehr auf Rang 59

Österreich ist in der am Mittwoch veröffentlichten FIFA-Weltrangliste um zehn Plätze auf Position 59 zurückgefallen. Überlegen angeführt wird das Ranking weiter von Welt- und Europameister Spanien vor dem bisher letzten ÖFB-Gegner Deutschland, der das WM-Qualifikationsspiel am 11. September in Wien 2:1 gewonnen hat. Österreichs nächster Quali-Gegner Kasachstan ist nur auf dem 147. Rang zu finden.

Hinter dem Spitzenduo Spanien und Deutschland gab es zahlreiche Verschiebungen. Neuer Dritter ist EM-Halbfinalist Portugal vor den Argentiniern, die sich um drei Ränge verbesserten. England büßte hingegen zwei Positionen ein und ist nun Fünfter. Die Kolumbianer machten gleich 13. Plätze gut, sind jetzt Neunter und scheinen damit erstmals seit Juli 2002 wieder in den Top Ten auf.

Die Elfenbeinküste, am 14. November in Linz ÖFB-Länderspielgegner, ist nach wie vor 16. und damit weiter die Nummer eins des Afrikanischen Verbandes (CAF).

Die FIFA-Weltrangliste:
1. ( 1.) Spanien 1.611 Punkte
2. ( 2.) Deutschland 1.459 *
3. ( 4.) Portugal 1.259
4. ( 7.) Argentinien 1.208
5. ( 3.) England 1.196
6. ( 8.) Niederlande 1.141
7. ( 5.) Uruguay 1.140
8. ( 6.) Italien 1.106
9. ( 22.) Kolumbien 1.102
10. ( 11.) Griechenland 1.029
weiter:
16. ( 16.) Elfenbeinküste 951 **
21. ( 18.) Schweden 859 *
28. ( 26.) Irland 757 *
59. ( 49.) Österreich 528
147. (142.) Kasachstan 178 *
158. (154.) Färöer 135 *

*) Österreichs Gegner in der WM-Qualifikation
**) Österreichs Länderspielgegner am 14. November

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.