Jacques Lemans

Kärntner Uhrenmarke kämpft gegen Smartwatch-Krise

Wirtschaft
19.04.2024 19:07

Prominente wie Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser, Schauspieler Tobias Moretti und sogar Hollywoodstar Kevin Costner rühren die Werbetrommel für die Kärntner Uhrenmarke Jacques Lemans, die weltweit jährlich fast eine Million Armbanduhren verkauft. Wie das Unternehmen jetzt expandieren will.

Hand aufs Herz: Wer zwei Uhren vor sich liegen hat und die eine trägt den Schriftzug „Alfred Riedl“ und die andere „Jacques Lemans“ – die Wahl würde wohl auf den französischen Namen, der wie Musik in den Ohren klingt, fallen. Das dachte sich auch der Kärntner Alfred Riedl, als er vor 50 Jahren beschloss, ins Uhrengeschäft einzusteigen: „Deshalb habe ich für meine Firma einen französischen Fantasienamen gewählt.“

Marktführer im Preissegment zwischen 100 und 500 Euro
Der Erfolg gibt ihm recht: „In Deutschland und Österreich ist Jacques Lemans seit 25 Jahren Nummer eins im Preissegment zwischen 100 und 500 Euro, weil unser Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Insgesamt sind wir in rund hundert Ländern weltweit vertreten - sogar in Vietnam, wo unsere Marke eine Bedeutung hat wie anderswo eine Rolex. Wir sind Lizenznehmer etwa der UEFA, deren Champions-League-Uhr wir produzieren. Erst kürzlich haben wir einen weiteren Dreijahres-Vertrag mit der UEFA unterschrieben.“ Die Champions-League-Uhr (siehe Bild) kostet 249 Euro.

Das Unternehmen ist Lizenzpartner der UEFA und produziert die Champions-League-Uhr, die 249 Euro kostet. (Bild: Jacques Lemans)
Das Unternehmen ist Lizenzpartner der UEFA und produziert die Champions-League-Uhr, die 249 Euro kostet.

Worauf der gelernte Elektrotechniker Riedl besonders stolz ist: „Wir arbeiten seit 35 Jahren ohne Kredit – alles, was wir investiert haben, haben wir vorher verdient. Und: Schon vor zwanzig Jahren hatte ich die ersten Anrufer, ob ich Interesse an einer Beteiligung hätte oder daran, an die Börse zu gehen. Aber ich wollte immer, dass es ein Familienbetrieb bleibt.“

Die Jahresproduktion fiel von 1,2 Millionen auf 900.000 Stück pro Jahr
Freilich traf die Konkurrenz durch Smartwatches wie die Apple Watch auch seine Jacques Lemans GesmbH mit Sitz in St. Veit an der Glan. Riedl: „Vor zehn Jahren haben wir noch 1,2 Millionen Uhren produziert und verkauft, heute liegen wir bei einer Jahresproduktion von 900.000 Stück.“

Jacques-Lemans-Gründer Alfred Riedl (rechts) und sein Sohn Andreas (Bild: Jacques Lemans)
Jacques-Lemans-Gründer Alfred Riedl (rechts) und sein Sohn Andreas

Doch jetzt will der Unternehmer, der in Österreich rund 140 und am Produktionsstandort in China 250 Mitarbeiter beschäftigt, wieder expandieren – und zwar ausgerechnet in Frankreich: „Ab Herbst möchten wir den französischen Markt aufrollen und später auch den spanischen. Denn wenn Jacques Lemans in Deutschland und Italien eine große Nummer ist, warum soll es nicht auch in Frankreich funktionieren? Das Wichtigste ist, dass man vor Ort den richtigen Partner hat!“ Tempo macht er aber auch in Asien, etwa in China, Indien und Singapur, wo das Unternehmen bereits aktiv ist. Erklärtes Ziel ist es, den Absatz wieder auf 1,2 Millionen Stück zu steigern.

Jacques-Lemans-Stores sind in Berlin, München und Hamburg geplant
Seine Uhren werden vor allem über Fachhändler und Juweliere vertrieben. Das Unternehmen hat in Österreich aber auch zehn eigene Stores, etwa in Wien, Graz, Innsbruck und Klagenfurt, – und will weitere in Deutschland. Riedl: „In Großstädten wie Berlin, München und Hamburg planen wir eigene Geschäfte, in Summe sollen es auch dort an die zehn Stück werden.“

In Österreich betreibt das Unternehmen bereits zehn eigene Stores, jetzt sind zehn weitere auch in Deutschland geplant. (Bild: Jacques Lemans)
In Österreich betreibt das Unternehmen bereits zehn eigene Stores, jetzt sind zehn weitere auch in Deutschland geplant.

Weiteres Wachstumspotenzial gibt es im Schmuck-Segment, in das Jacques Lemans vor zehn Jahren eingestiegen ist. Riedl: „Zu unserem Sortiment von 850 Uhren sind so auch rund 850 Schmuckstücke wie Halsketten, Armbänder und Ohrstecker dazugekommen.“

Hollywoodstars Kevin Costner und Clint Eastwood als Testimonials
Wichtig ist ihm die Kooperation mit Promis, die seine Produkte bewerben: „Wir hatten eine gute Kooperation mit den Hollywoodstars Kevin Costner, Clint Eastwood und Ron Perlman als Testimonials.“ Auch Ski-Star Anna Veith war bereits Markenbotschafterin. Aktuell hat er neben der Villacher Snowboarderin Anna Gasser seit heuer auch Schauspieler Tobias Moretti als Werbeträger an Bord geholt, der künftig in Broschüren, in Kinowerbung etc. mit Jacques-Lemans-Uhr am Handgelenk zu sehen sein wird.

Zuletzt wurde Schauspieler Tobias Moretti als Werbeträger an Bord geholt, der künftig in Broschüren, in Kinowerbung etc. mit Jacques-Lemans-Uhr am Handgelenk zu sehen sein wird. (Bild: Christian Hartmann)
Zuletzt wurde Schauspieler Tobias Moretti als Werbeträger an Bord geholt, der künftig in Broschüren, in Kinowerbung etc. mit Jacques-Lemans-Uhr am Handgelenk zu sehen sein wird.

Doch die Zeit macht auch vor Riedl, der heuer 75 Jahre alt wird, nicht halt, weshalb er seinen drei Kindern mehr Verantwortung überträgt. Sohn Andreas Riedl (23): „Ich bin nach der Matura ins Unternehmen eingestiegen und bin jetzt quasi fünf Jahre lang bei meinem Papa in die Lehre gegangen.“

Mehr Verantwortung für die drei Kinder, die den Job von der Pike auf lernen
Sein Bruder Christian Riedl (20) fährt in Deutschland gerade im Außendienst von Juwelier zu Juwelier, um das Geschäft von der Pike auf zu lernen. Alfred Riedl: „Ich finde das großartig, denn wir leben vom Verkauf. Ich kann die besten Uhren haben, aber wenn ich schlechte Verkäufer habe, funktioniert es nicht.“

Hollywoodstar Kevin Kostner und Jacques-Lemans-Eigentümer Alfred Riedl (Bild: Jacques Lemans)
Hollywoodstar Kevin Kostner und Jacques-Lemans-Eigentümer Alfred Riedl

Tochter Michaela Riedl, die diese Woche 25 Jahre alt wurde, ist ab Juni für die Marketingagenden zuständig. Für Alfred Riedl ist klar: „Ich muss niemandem mehr etwas beweisen. Es ist schön, mit der Jugend zusammenzuarbeiten!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele