Bizarre Aktion

Mann will Halbmarathon mit Ananas am Kopf laufen!

Sport-Mix
06.04.2024 14:28

Dass Läuferinnen und Läufer in bunten Kostümen oder auffälligen Accessoires bei Marathons zu sehen sind, ist keine Seltenheit – Moshe Lederfien bekommt aber besonders viel Aufmerksamkeit: Der 70-Jährige läuft mit einer Ananas auf dem Kopf! Am Sonntag will der Israeli neben mehr als 38.700 erwarteten anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Berliner Halbmarathon die 21,1 Kilometer lange Distanz bestreiten – inklusive Südfrucht. 

Warum macht er das? „Ich möchte Menschen miteinander verbinden, sie zum Lachen bringen“, sagte Lederfien in Berlin dazu. Oft wird er auf der Straße angesprochen und um ein Foto gebeten. Er wolle auch auf die Verbindung zwischen dem Menschen und der Natur aufmerksam machen.

Balance hält er durch Training und mentale Stärke
Vor ungefähr zehn Jahren sei er mit einer Flasche auf dem Kopf gelaufen und habe entdeckt, dass er ein Talent dafür habe, Gegenstände auf diese Weise zu balancieren. Die Balance halte er durch regelmäßiges Training und mentale Stärke. Insgesamt bestritt Lederfien laut eigenen Angaben bisher mehr als 40 Marathons mit einer Ananas auf dem Kopf, darunter auch den Berlin-Marathon.

„Mit dem derzeitigen Laufboom geht es einher, dass sich immer mehr Laufsport-Facetten ausbilden“, teilte der Veranstalter SCC Events auf Anfrage mit. Beim Berliner Marathon sei 2023 etwa ein Teilnehmer mit einem 20 Kilogramm schweren Baumstamm gestartet, andere verkleideten sich als Brandenburger Tor oder Superman.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele