Serientäter vermutet

Irrer tötet brütenden Schwan und zerstört das Nest

Wien
02.04.2024 16:54

Eine Tierfreundin hat nahe der Schleusenbrücke Neue Donau einen toten Schwan entdeckt. Er wurde beim Brüten erschlagen. Anzeige!

Schrecklicher Fall von Tierquälerei in der Donaustadt. Nahe der Schleusenbrücke Neue Donau wurde vor wenigen Tagen ein toter Schwan gefunden. Marina Gruber erinnert sich: „Ich fahre hier jeden Tag entlang – kenne die Nester. Schon von Weitem konnte ich erkennen, dass etwas nicht stimmte. Also bin ich über die Böschung zum Nest hinuntergeklettert.“ Hier bot sich der Tierschützerin ein Bild des Schreckens. Gruber: „Dem Schwan wurde der Schädel eingeschlagen. Die Eier wurden zertreten. Das war kein anderes Tier!“

Obduktion bestätigt Tötung
Das bestätigt auch die Obduktion der AGES. Mittlerweile wurde Anzeige erstattet. Auch der Verein gegen Tierfabriken hat sich eingeschaltet. „Wir hoffen auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Das Ganze muss sich in der Nacht auf den 23. März abgespielt haben“, so eine Sprecherin.

Pro Jahr verschwinden bis zu zehn Tiere
Konkrete Hinweise erwartet sich Gruber von möglichen Videos: „Die Schleuse ist mit Kameras ausgestattet. Vielleicht kann die Polizei diese auswerten.“ Die Tierschützer gehen außerdem von einem Serientäter aus. Marina Gruber: „Pro Jahr werden in Wien rund zehn Schwäne getötet oder verschwinden spurlos. Manchmal werden Tiere in Autos verschleppt. Das habe ich selbst schon gesehen. Die Tiere enden dann vermutlich als Braten. Es ist kaum zu glauben.“

Videoüberwachung von Nestern
Und die Tierschützer werden jetzt auch selbst aktiv und lassen einige Nester sogar mit Kameras überwachen. „Der Hass der Menschen wird immer absurder, und diese armen Tiere brauchen unseren Schutz.“ Auf den Täter warten übrigens empfindliche Strafen in Höhe von bis zu 7500 Euro.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele