25.01.2003 16:30 |

Riesentorlauf

Nicole Hosp stand als Zweite am Stockerl

Die Schwedin Anja Pärson hat am Samstag den Riesentorlauf in Marburg in 2:24,63 überlegen vor der ÖSV-Läuferin Nicole Hosp (+1,22) gewonnen. Dritte wurde die deutsche Martina Ertl mit 1,63 Sekunden Rückstand.
Die Schwedin Anja Pärson setzte sich beiihrem neunten Weltcupsieg, dem zweiten in dieser Disziplin undbereits vierten in dieser Saison durch. Die NiederösterreicherinMichaela Dorfmeister verpasste als Vierte das Podest nur um siebenHundertstelsekunden.
 
Mit der Oberösterreicherin Eveline Rohregger(10./+ 2,10) landete noch eine weitere ÖSV-Dame in den TopTen. Alexandra Meissnitzer (+ 2,55) musste sich dagegen am Endemit Rang 15 begnügen, und auch Brigitte Obermoser fiel inder Entscheidung vom siebenten auf den 20. Platz zurück.
 
Trotzdem wird wohl die Salzburgerin auf Grund ihresfünften Platzes auf dem Semmering das ÖSV-Riesentorlauf-Teamfür die alpine Ski-WM in St. Moritz (2.-16.2.) komplettieren,für das Dorfmeister, Hosp und Meissnitzer bereits fix qualifiziertwaren.
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten