Wutausbruch nach Spiel

Klub-Boss über Hoeneß: „Hat mich zur Sau gemacht“

Fußball International
29.11.2023 09:07

Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß ist neben seinem Fußball-Verständnis vor allem für eines bekannt: seine Wutausbrüche. Davon kann auch Hoffenheims Geschäftsführer Alexander Rosen ein Lied singen, der gegenüber „Sportbild“ nun von einem hitzigen Telefonat mit dem mittlerweile 71-Jährigen erzählte.

2018 hatte der FC Bayern zu Saisonbeginn die TSG Hoffenheim empfangen. Zwar konnte sich der deutsche Rekordmeister mit 3:1 durchsetzen, mit der groben Spielweise der Gäste war Hoeneß, damals Klub-Präsident, allerdings gar nicht einverstanden. 

„Ich gebe zu, dass wir uns vor dieser Partie recht forsch geäußert haben. Unsere Mannschaft war sehr motiviert, vielleicht sogar etwas übermotiviert“, musste auch Rosen einsehen. „Uli Hoeneß beschwerte sich nach Spielende über unsere angeblich zu harte Gangart. Das machte er aber nicht nur in den Medien. Montags hatte ich ihn plötzlich am Telefon.“

Konstruktives Gespräch
Der 44-Jährige schilderte von einem „unangenehmen Gespräch“ der beiden Funktionäre, in denen Hoeneß Rosen „sauber zur Sau gemacht“ habe. „Danach nahm das Telefonat aber einen konstruktiven Verlauf und ein respektvolles Ende. Das ist eine Qualität“, war der gebürtige Augsburger letztlich sogar dankbar über die Chance, sich mit Hoeneß austauschen zu können.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele