Atemberaubend schön

Die Schokoladenseite der Schweiz

Reisen & Urlaub
27.09.2023 10:41

Was verbinden Sie mit der Schweiz? Pünktlich und sicher. Berge und Seen. Käse und Schoggi. Traumzüge durch Traumlandschaften - und es gibt einen Schokoladenzug!

Die Schweiz hat eine Riviera, genauer Waadtländer Riviera. Die liegt am Genfer See, den sich die Schweiz mit dem französischen Nachbarn teilt. Hier in der Westschweiz wird Französisch gesprochen, und dank eines milderen Klimas säumen Palmen die Promenaden, etwa in Montreux. Der See mildert die Winter und „kühlt“ die Sommer ab.

Die Berge sind nicht weit, umrunden das Gewässer, die Landschaft ist atemberaubend schön. An den Ufern erstrecken sich die im 12. Jahrhundert angelegten und 2007 ins UNESCO-Welterbe aufgenommenen Weinterrassen von Lavaux. Also alles da, was es so braucht, um entspannt zu urlauben - und natürlich die Schweizer Gastlichkeit in den exklusiven Hotelpalästen der Belle Époque, die für diese Gegend so typisch sind.

Das Beau-Rivage in Lausanne punktet mit einer Traumlage am Ufer des Genfer Sees. Die Region bietet abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse. Zahlreiche Hotelpaläste zeugen von der Anziehungskraft der Gegend einst und heute. (Bild: ©Adrian_Ehrbar_Photography)
Das Beau-Rivage in Lausanne punktet mit einer Traumlage am Ufer des Genfer Sees. Die Region bietet abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse. Zahlreiche Hotelpaläste zeugen von der Anziehungskraft der Gegend einst und heute.

LUXUS AM SEE
Genf und Wien sind flugtechnisch mehrmals täglich verbunden, dann hilft der Swiss Travel Pass, um praktisch ans Ziel zu gelangen. In Lausanne blickt das Beau-Rivage Palace auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Das Luxushotel ist eine Grande Dame mit Seepanorama und 168 Zimmern, vier Restaurants, Pool und Spa.

Hier gibt es einiges zu sehen: Chaplin’s World ... (Bild: Andrea Thomas)
Hier gibt es einiges zu sehen: Chaplin’s World ...
... und das Olympische Museum. (Bild: Andrea Thomas)
... und das Olympische Museum.

Gleich ums Eck ist das Olympische Museum, das sehenswert ist und Hinweis darauf gibt, dass Lausanne der Hauptsitz des Olympischen Komitees ist. Auf 3000 m2 erlebt man Sport- und Kulturgeschichte und nähert sich dem olympischen Gedanken. Viele Bildschirme, aufwendige Shows und Dinge zum Ausprobieren eröffnen den Besuchern die Welt der Olympischen Spiele.

Mit der U-Bahn – übrigens die einzige in der Schweiz – erobern wir die Altstadt, bummeln durch die Gassen und werfen natürlich einen Blick in die Kathedrale mit ihrer gotischen Pracht.

MÄRCHENSCHLOSS IM SEE
„Die Hotelpaläste an der Promenade verraten es: Schon im 19. Jahrhundert kamen reiche Kurgäste an diesen magischen Ort, um sich bei mediterranem Klima, frischer Seeluft und grandiosem Alpenpanorama zu erholen“, steht im Reiseführer (Marco Polo) über Montreux zu lesen.

Wir wandern dem Ufer entlang, das von Blumen und Skulpturen gesäumt ist, passieren das Casino, sehen das mittelalterliche Château de Chillon aus der Ferne, das auf einer Felseninsel thront, ein Märchenschloss. Die Wasserburg kann besichtigt werden, die Anreise mit dem Schiff über den See ist faszinierend.

Grand Hôtel du Lac in Vevey (Bild: Andrea Thomas)
Grand Hôtel du Lac in Vevey

Wie in einem Märchen kann man sich auch im nahen Grand Hôtel du Lac in Vevey fühlen. Seit 1868 wird hier Gastlichkeit im eleganten Rahmen kultiviert. 50 Zimmer sind eine Größe, die viele Stammgäste schätzen, weiß Luc Califano, der Direktor, der übrigens mit einer Tirolerin verheiratet ist und ausgezeichnet Deutsch spricht, zu berichten.

Beim Einchecken öffnet sich eine besondere Box, die satt mit herrlichen Macarons in verschiedenen Farben gefüllt ist und die erste Gaumenfreude in diesem aparten Hotel beschert. Ein berühmter Designer hat sich um das Interieur gekümmert, alles ist perfekt, auch die Kulinarik und das Spa, das eine wahre Wellness-Oase ist. Die Zeit vergeht wie im Fluge, wie immer, wenn es wo gefällt, allerdings bietet nicht nur das schöne Hotel Entdeckungen, sondern auch die traumhafte Umgebung.

Mit dem Zug durch die Weinberge von Lavaux (Bild: VALENTIN FLAURAUD / VFPIX.COM)
Mit dem Zug durch die Weinberge von Lavaux

Wir folgen der Empfehlung von Urs Weber, der den Schweizer Tourismus in Wien vertritt und ein guter Botschafter für sein Land ist, und wählen unter seinen vielen Vorschlägen den „Schokoladenzug“. Gut, dass wir uns vorab informiert haben, denn dieser Sonderzug dürfte ziemlich beliebt sein.

INFOS

ALLGEMEINE AUSKÜNFTE:
MySwitzerland.com

Empfehlenswerte Adressen:
Swissdeluxehotels.com (39 Top-Häuser)

Schokoladenzug (Mai bis Oktober), Golden Pass: www.journey.mob.ch

La Maison du Gruyère: Schaukäserei und Restaurant: www.lamaisondugruyere.ch

Cailler: Schokolade in Broc: www.cailler.ch

Chaplin’s World: Museum zu Ehren von Charlie Chaplin (in der Nähe vom Hotel Le Mirador): www.chaplinsworld.com

ANREISE:
nach Genf mit AUSTRIAN oder SWISS, im Land mit dem Swiss Travel Pass
www.sbb.ch, www.swisstravelsystem.ch

LAND DER PANORAMAZÜGE
Wir nützen unseren Swiss Travel Pass gut und fahren mit dem Bus nach Montreux, wo unsere Tour in einem prächtigen historischen Pullman-Wagen aus dem Jahr 1915 beginnt. Die Schweiz ist ein Land, das für seine Panorama-Erlebnisbahnen - Glacier, Bernina oder GoldenPass - weltbekannt ist. Der Schokoladen-Express fährt von Gleis 6 weg, ist in der ersten Strecke von Montreux nach Montbovon ident mit dem GoldenPass.

Der Unterschied - es gibt ein Schokobrötchen mit Kakao (oder Tee, Kaffee) zum Frühstück, bevor wir dann in einen Bus umsteigen, der uns in die Schaukäserei nach Gruyères (Greyerz) bringt. Die liegt außerhalb der Ortschaft, die klischeehaft schön sich dem Besucher eröffnet. Es ist fast wie im Bilderbuch, so könnte man sich die Schweiz vorstellen. Die Heimat des weltberühmten Käses „Le Gruyère AOP“ ist unsere nächste Station bei diesem Tagesausflug. Jetzt ist genug Zeit eingeplant, um sich mittags bei einem Fondue oder Raclette zu stärken, als Nachspeise heißt die Empfehlung: Meringues mit frischen Beeren und dieser von Natur aus dicken Crème double (Doppelrahm).

Eintauchen in die künstlerische Alienwelt in Gruyères in der HR Giger Bar (Bild: Andrea Thomas)
Eintauchen in die künstlerische Alienwelt in Gruyères in der HR Giger Bar

Alternativen zum (reichhaltigen) Genuss sind die Besichtigung des Schlosses aus dem 13. Jahrhundert, das über dem Ort thront - übrigens freier Eintritt mit dem Swiss Travel Pass - oder das Museum HR Giger. Der Künstler hatte für den Hollywood-Film „Alien“ die gruseligen Figuren gestaltet. Das Museum beherbergt seine wichtigsten Bilder und Skulpturen, gleich daneben in den alten Stadtmauern gibt es eine Bar im gleichen Stil, die für Instagram-Fotos durchaus geeignet ist.

Burg in Gruyères (Bild: Andrea Thomas)
Burg in Gruyères

Für Schleckermäuler ist die Führung durch die Schokoladenfabrik Cailler (Nestlé) der Höhepunkt - Kostproben sind inkludiert, bevor der Tag an unserem Ausgangspunkt endet.

WAHNSINNSAUSSICHT AUF SEE UND WEINBERGE
Inzwischen sind wir im Le Mirador Resort & Spa, das hoch am Le Mont-Pèlerin angesiedelt ist, angekommen. Das Fünf-Sterne-Hotel punktet mit einer spektakulären Aussicht auf den Genfer See und einem hochwertigen Wellness- bzw. Kurangebot.

Wahnsinnsaussicht auf den Genfer See vom Le Mirador (Bild: Andrea Thomas)
Wahnsinnsaussicht auf den Genfer See vom Le Mirador

Gleich nebenan ist eine Standseilbahn, die Passagiere in 11 Minuten von Vevey auf seinen Hausberg und in die Natur bringt. Die Weinberge von Lavaux, die zum Welterbe zählen und das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Schweiz sind, strecken sich Terrasse für Terrasse in unmittelbarer Nähe aus, die Landschaft ist tatsächlich traumhaft - unten der Lac Léman, hinten die verschneiten Berge, rundum die Weinberge! Wo nebenbei köstliche Tropfen gekeltert werden - dafür ist die Schweiz vielleicht nicht ganz so bekannt wie für Käse & Schoggi.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele