Sebastian Ofner

Über 25.500 Flugkilometer für Einzug in die Top 50

Tennis
19.09.2023 09:00

Eines hat Sebastian Ofner das Davis-Cup-Wochenende in Schwechat gegen Portugal gelehrt: Ab der Saison 2024 „werde ich mir definitiv einen Physio nehmen“, so der Steirer, der sich am Eröffnungstag am Rücken verletzt hatte, so Österreich am Finaltag nicht mehr zur Verfügung stand: „Wenn das ständig konstant behandelt wird, dann kommt das gar nicht.“ In den vergangenen Tagen ließ er sich durchmassieren, stellte den Körper ruhig - um mit voller Kraft in die letzte Saisonphase zu gehen. In der es für den 27-Jährigen um den erstmaligen Einzug in die Top 50 geht, aktuell fehlen ihm neun Plätze.

„Das ist mein großes Ziel - und die Chancen stehen nicht schlecht“, so Ofner, der im Finish nur 41 Weltranglistenpunkte zu verteidigen hat. Und nach ohnehin schon 74 (!) Einzelmatches in diesem Jahr nun ein Mammutprogramm absolvieren will, sieben Turniere in Serie eingeplant hat.

Der Start erfolgt beim Challenger im französischen Nobelort St-Tropez: Ofner legt als Nummer zwei gesetzt am Dienstag (ab 10 Uhr) gegen Luca Nardi (It) los. Im Anschluss folgen ATP-Turniere in Astana, Schanghai, Tokio, Wien, Paris-Bercy und voraussichtlich Tel Aviv. Eine Tour, die insgesamt rund 25.500 Flugkilometer ausmacht - alles, um als zehnter Österreicher die Top 50 zu knacken.

Philipp Scheichl
Philipp Scheichl
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele