Herzversagen!

Basketball-Profi (28) bei Belastungstest gestorben

Sport-Mix
26.06.2023 06:05

Der Basketball-Profi Oscar Cabrera Adames ist im Alter von gerade einmal 28 Jahren ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge soll er während eines Belastungstests an Herzversagen gestorben sein. 

Cabrera Adames war zu dem Test in Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, angetreten, wobei er zu diesem Zeitpunkt bereits an einer Herzmuskel-Entzündung gelitten haben soll. 

Über Impfung geschimpft
Bereits 2021 war der Sportler während eines Basketball-Matches ohnmächtig zu Boden gegangen und war anschließend ins Krankenhaus gebracht worden. Damals hatte er der Corona-Impfung die Schuld an dem Zwischenfall gegeben. „Ich wusste es! Viele Leute haben mich gewarnt. Aber wisst ihr was? Es war Pflicht, sonst konnte ich nicht arbeiten. Ich bin ein internationaler Profisportler und spiele in Spanien. Ich habe keine gesundheitlichen Probleme, kein Asthma, nichts! Mitten in einem Match breche ich plötzlich zu Boden und wäre fast gestorben“, schrieb Cabrera Adames in den sozialen Medien. „Ich habe eine verdammte Herzmuskel-Entzündung von meiner Impfung bekommen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele