25.10.2011 09:46 |

Kurz vor dem Start

"FarmVille"-Macher peilt Börsendebüt für November an

Der an die Börse strebende Internetspiele-Entwickler Zynga ("FarmVille", "Empires & Allies") will bald Ernst machen: Das Marktdebüt sei für die Woche vor Thanksgiving am 24. November anvisiert, sagten zwei mit dem Vorhaben vertraute Personen am Montag.

Das US-Unternehmen plane derzeit die Ermittlung des Ausgabepreises für seine Anteilsscheine. Die Insider warnten jedoch zugleich, der Plan sei nicht abgeschlossen und könne sich noch ändern.

Zynga gehört zu einer Reihe aufstrebender Internetfirmen, die es an die Börse zieht. Das Unternehmen ist der größte Anbieter von Spielen im sozialen Netzwerk Facebook, das ebenfalls Börsenpläne hegt. Ein weiterer Aspirant ist das Schnäppchenportal Groupon. Es hat seine Werbetour bei Investoren diese Woche begonnen und hofft darauf, den Ausgabepreis Anfang November festzulegen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.