Tabellenführung weg

Irre 2. Hälfte! Bayern blamiert sich gegen Mainz

Fußball International
22.04.2023 17:27

Die Krise des FC Bayern München hat sich in Mainz verfestigt. Nach dem klaren Champions-League-Aus gegen Manchester City unterlag Deutschlands Fußball-Rekordmeister am Samstag auch in der Liga trotz Führung 1:3. Vor dem Abendspiel von Verfolger Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt (18.30) betrug der Vorsprung der Bayern nur zwei Punkte. Karim Onisiwo leistete die Vorarbeit zum 2:1 von Mainz, Florian Kainz und Patrick Wimmer trafen für Köln respektive Wolfsburg.

Hier die Ergebnisse:

Köln siegte in Hoffenheim 3:1 (2:0), Wolfsburg in Bochum 5:1 (3:0) und Bremen 4:2 (2:0) in Berlin gegen Hertha BSC. Damit verpasste ein akut abstiegsbedrohtes Trio jeweils in Heimspielen einen dringend benötigten Punktezuwachs.

Sorgenfalten bei Bayern-München-Trainer Thomas Tuchel (Bild: GEPA pictures)
Sorgenfalten bei Bayern-München-Trainer Thomas Tuchel

Mainz indes erwies sich zum dritten Mal in Folge als Stolperstein für die Bayern in der Liga. Dabei hatte sich nach Sadio Manés Führungstreffer per Kopf (29.) zunächst ein Münchner Arbeitssieg angekündigt. Doch im Verwaltungsmodus kassierte die Truppe von Neo-Trainer Thomas Tuchel den Ausgleich.

Karim Onisiwo sorgt in Deutschland für Furore. (Bild: GEPA )
Karim Onisiwo sorgt in Deutschland für Furore.

Erst brachten seine Vorderleute den Ball nicht weg, dann ließ Neuer-Vertreter Yann Sommer im Tor einen Schuss nach vorne für Ludovic Ajorque abprallen (65.). Kurz darauf war die Partie gekippt: Onisiwo behauptete sich im Strafraum gegen Josip Stanisic und legte für Leandro Barreiro quer (73.). Tuchel reagierte, wechselte Thomas Müller und Joshua Kimmich aus. Mainz aber legte im Übereifer das 3:1 durch Aaron (79.) nach und darf als Sechster vom Europacup träumen. Die Bayern sind damit schon fünf Spiele lang ohne Sieg.

Viel weniger Spannung war in Bochum erlebbar. Im VfL-Duell präsentierten sich die von Thomas Letsch gecoachten Gastgeber um Kevin Stöger defensiv extrem löchrig. Symptomatisch war dabei das 3:0 noch vor der Pause: Mattias Svanberg, der Torschütze zum 1:0 (10.), machte im Mittelfeld ungehindert Meter, bediente Wimmer und dieser traf mit Seelenruhe und einem abgefälschten Schuss (33.). Wimmer hatte auch vor dem 2:0 von Jakub Kaminski (21.) die Beine im Spiel gehabt und blieb gelbvorbelastet schon zur Pause in der Kabine. Vor Svanbergs 0:4 (56.) verlor Stöger den Ball.

Kainz verwandelte in Sinsheim einen Handelfmeter souverän per Flachschuss in die Mitte (18.). Die Gastgeber um Christoph Baumgartner präsentierten sich im Anschluss wie ein Abstiegskandidat und der FC legte nach. Davie Selke wuchtete sich erfolgreich in eine Flanke aus dem Halbfeld von Kainz (39.). Jan Thielmann für Köln und Kasper Dolberg für Hoffenheim trafen noch in der Nachspielzeit.

Bremen-Stürmer Marvin Duksch erledigte die Hertha mit einem Triplepack (6., 27., 51.) quasi im Alleingang. In der Defensive durfte sich Werder-Kapitän Marco Friedl eine zunächst tadellose Leistung nachsagen lassen, obwohl die Hertha nach dem 0:4 noch auf 2:4 herankam. Bremen entledigte sich der größten Sorgen mit nun 35 Punkten (12.). Der Hertha fehlen weiter fünf Punkte auf einen Nicht-Abstiegsplatz, den Bochum (15.) zwei Punkte vor Hoffenheim (14.) hält.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele