Antrag im Nationalrat

SPÖ für Einfrieren der Wohnungsmieten bis 2025

Österreich
30.01.2023 12:19

Wie der stellvertretende SPÖ-Klubchef Jörg Leichtfried am Montag ankündigte, wollen die Sozialdemokraten die im April anstehende Erhöhung der Richtwertmieten stoppen. Ein entsprechender Antrag wird spätestens am Mittwoch im Nationalrat eingebracht.

Laut Leichtfried hätten jetzt schon zwei Millionen Österreicher Angst, sich das Wohnen nicht mehr leisten zu können. Jetzt käme im April noch eine 8,6-prozentige Erhöhung beim Richtwert dazu. Daher wird die SPÖ beantragen, die Mieten bis 2025 einzufrieren.

Auch die Arbeiterkammer hatte bereits Mitte Jänner vor der Erhöhung mit 1. April gewarnt, Mieter würden ab diesem Stichtag durchschnittliche Mehrkosten von rund 490 Euro im Jahr stemmen müssen.  Von der Erhöhung seien rund 776.000 Mieter betroffen. Wer einen Mietvertrag etwa in einem privaten Altbau - errichtet vor 1945 - nach dem 1. März 1994 unterschrieben hat, unterliegt dem Richtwertsystem. Die Erhöhung betrifft also alle in den vergangenen 27 Jahren abgeschlossenen Verträge, da sie (oft) entsprechende Anpassungsklauseln im Vertrag haben sowie Neuverträge.

Richtwerte je nach Bundesland unterschiedlich hoch
Die Richtwerte sind je nach Bundesland unterschiedlich hoch. Einen Mietpreisdeckel, wie ihn andere Länder eingeführt haben, gibt es in Österreich nicht. So hatte in Frankreich die Nationalversammlung bereits im Juli 2022 für eine Mietpreisdeckelung abgestimmt.

„Pensionsraub“ soll beendet werden
Aktiv wird man auch wieder in Sachen Pensionen. Leichtfried stieß sich wieder an der Aliquotierung, die es mit sich bringt, dass man im ersten Pensionsjahr immer weniger Erhöhung bekommt, je später man im Jahr davor den Ruhestand angetreten hat: „Wer später geht, ist der Dumme.“ Daher gelte es, diesen „Pensionsraub“ zu beenden und die Aliquotierung abzuschaffen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele