Neuzugang in London

Deal bestätigt: Joao Felix wechselt zum FC Chelsea

Fußball International
11.01.2023 13:12

Jetzt ist es fix: Joao Felix wechselt leihweise zum englischen Topklub FC Chelsea. Über soziale Medien machten die Londoner den Transfer am Mittwoch offiziell.

Bis Saisonende soll der Portugiese für Treffer im Trikot der „Blues“ sorgen. Die Truppe von Trainer Graham Potter steckt aktuell tief in der Krise, in der Premier League liegt der Champions-League-Sieger von 2021 derzeit nur auf dem zehnten Platz. Während die Europacup-Ränge in weiter Ferne liegen, ist der Meistertitel an der Stamford Bridge längst kein Thema mehr.

Felix hingegen hatte in Madrid zuletzt immer häufiger auf der Ersatzbank Platz nehmen müssen. In 16 Liga-Spielen stand der Stürmer in dieser Saison nur siebenmal in der Startelf.

„Der Künstler ist angekommen“, titelte Chelsea nun ein erstes Foto Felix‘ im blauen Trikot, der sich von dem Deal längere Einsatzzeiten verspricht. Um Spielminuten muss hingegen Pierre-Emerick-Aubameyang zittern. Der Gabuner wird aufgrund des Deals wohl noch seltener auf dem Rasen stehen, Berichten zufolge soll der 33-Jährige wiederum zu Atletico Madrid in die Primera Division wechseln.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele