Damen-Weltcup

Weltspitze springt in Villach um die goldene Eule!

Kärnten
15.12.2022 07:59

Die Villacher Alpenarena wird nach 15 Jahren wieder Schauplatz eines Skisprung-Weltcups. Am 28./29. Dezember sind erstmals die Damen zu Gast. Die ÖSV-Asse wollen bei der Silvestertournee, die gemeinsam mit Ljubno (Slo) veranstaltet wird, aufzeigen. Heimvorteil hat die 21-jährige Hannah Wiegele.

Vor 15 Jahren ließ sich Thomas Morgenstern beim letzten Weltcup in der Villacher Alpenarena als Doppelsieger groß feiern! Lokalmatador Martin Koch verpasste das Spektakel krank.

Seit dem Rücktritt der beiden 2014 war Kärnten im Skisprung-Zirkus der Herren nicht mehr vertreten. Mit Daniel Tschofenig gibt’s nun wieder ein großes Talent bei den Männern. Bei den Damen zeigte Sophie Sorschag, die einen Nationenwechsel anstrebt, als Team-Weltmeisterin 2021 auf.

Skisprung-Damen in Villach
Und nun kehrt Kärnten auch als Veranstalter auf die große Bühne zurück. Denn am 28./29. Dezember gastieren erstmals die Weltcup-Damen in der Villacher Alpenarena. Als Teil einer Silvestertournee mit Ljubno (Slo) finden je zwei Springen (erster Durchgang im K. o.-System!) statt.

Österreichs Asse wie Eva Pinkelnig, Sara Marita Kramer, aber auch die Villacherin Hannah Wiegele, springen dabei um die Trophäe in Form einer goldenen Eule und eine Prämie von 20.000 Schweizer Franken für die Gesamtsiegerin. „Sicher ist ein gewisser Heimvorteil da – ich fühle mich gut, will punkten“, sagt Wiegele.

Die Veranstalter (bis zu 200 Personen sind involviert) hoffen auf bis zu 2000 Zuseher pro Tag. Die erste Qualifikation findet ja am 27. Dezember statt. Seit voriger Woche wird der Auslauf beschneit – vorm Bewerb sollen die Athletinnen noch trainieren können.

TV-Interesse ist groß
Die Bilder der Damen gehen dabei sogar um die Welt – TV-Stationen aus acht Nationen (darunter sogar welche aus Japan!) übertragen live. Die Siegerehrung am 28. Dezember wird auch groß in Szene gesetzt, findet ab 18 Uhr in der Villacher Innenstadt am Rathausplatz statt.

Zitat Icon

Der Weltcup in Villach ist nachhaltig konzipiert, hat eine Zukunft. Wir setzen weiter voll auf unsere Skisprung-Damen!

Roswitha STADLOBER, ÖSV-Präsidentin

Von ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober gibt’s ein Versprechen für die Zukunft: „Das Interesse ist da! Die Bewerbe sollen Villach auch in Zukunft fix erhalten bleiben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele