Vier Wochen im All

„Orion“-Kapsel der NASA wieder zurück auf der Erde

Wissenschaft
11.12.2022 20:37

Nach ungefähr vier Wochen im All ist die umbemannte „Orion“-Kapsel der NASO-Mondmission „Artemis 1“ wieder zurück auf der Erde. Sie landete am Sonntagabend im Pazifik und soll nun in den Hafen von San Diego gebracht werden.

Dabei sind Spezialkräfte, Taucherinnen und Taucher sowie Boote im Einsatz. Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde NASA zeigten die Landung der „Orion"-Kapsel am Sonntagabend. Gestartet war die unbemannte Kapsel nach Kostenexplosionen und Verschiebungen am 16. November mit der Rakete „Space Launch System“ (SLS) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. Innerhalb von vier Wochen flog sie dann am Mond vorbei, gelangte in die Umlaufbahn, verließ diese wieder und flog ein weiteres Mal am Mond vorbei. Auf diese Weise legte sie laut NASA 1,4 Millionen Meilen (umgerechnet 2,25 Millionen Kilometer) zurück und konnte einige Daten für künftige Missionen sammeln.

NASA-Chef Bill Nelson hatte die „Artemis“-Testmission bereits vor der Landung als „außergewöhnlichen Erfolg“ bezeichnet. Sie gilt als wichtiger Schritt für die Rückkehr von Menschen auf den Mond. Mit dem nach der griechischen Göttin des Mondes benannten Programm sollen in den kommenden Jahren wieder US-Astronauten und erstmals auch eine Astronautin landen. Den Beginn soll ein bemannter Flug um den Mond herum machen, schließlich ein weiterer bemannter Flug inklusive Landung folgen.

Lange keine Menschen mehr auf dem Mond
Die bisher letzten Menschen hatte die NASA 1972 mit der „Apollo 17“-Mission auf den Mond gebracht. Insgesamt brachten die USA als einziges Land zwölf Personen dorthin.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele