Mitarbeiter veletzt

Brand bei Hersteller für Glasverpackungen

Oberösterreich
04.12.2022 07:21

Ein Großaufgebot von 16 Feuerwehren stand am Samstag beim Brand in einem Glasverpackungsbetrieb in Kremsmünster im Einsatz.

Als Folge eines totalen Stromausfalles war es am Samstagnachmittag in der Firma Vetropack in Kremsmünster zu einem Ausfall der Wasserversorgung der Glaswannen sowie der Feederlinien am sogenannten heißen Ende gekommen.

Überhitzung
Aufgrund des Zeitraumes zur Aktivierung der Notstromaggregate sowie Umschaltung auf die Ortswasserleitung gab es eine Überhitzung mit sehr starker Rauchentwicklung und großflächiger Verrauchung von Werkshallen. Zumindest ein Schichtmitarbeiter musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung von der Rettung ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf eingeliefert werden.

(Bild: laumat.at/Matthias Lauber)

Alarmstufe 2
Vom Landesfeuerwehrkommando wurde Alarmstufe 2 für insgesamt 16 Feuerwehren ausgelöst. Gemeinsam mit den Schichtmitarbeitern gelang es schließlich, die Strom- und Wasserversorgung der Anlagen wieder herzustellen und die Hallen zu entlüften.
Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Erhebungen dazu sind noch im Laufen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele