21.06.2022 09:51 |

Schock für Tesla-Chef

Elon Musk: Trans-Tochter streicht ihn aus Leben

Schock für Tesla-Chef Elon Musk. Eines seiner Kinder will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Xavier Alexander Musk hat vor dem Gericht in Los Angeles beantragt, ab sofort offiziell nicht mehr als Mann, sondern als Frau geführt zu werden. Allerdings zusammen mit gleich zwei Namensänderungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Xavier will nicht nur Vivian Jenna heißen - sondern auch das „Musk“ loswerden und den Nachnamen der Mutter annehmen.

Vivian stammt aus Musks Ehe mit der kanadischen Autorin Justine Wilson, die 2008 nach acht Jahren geschieden wurde.

Will nicht mehr verwandt sein
Sie hat einen Zwillingsbruder namens Griffin. In dem Gerichtsantrag macht die 18-Jährige keinen Hehl daraus, dass die Beziehung zu ihrem berühmten Vater zerbrochen ist.

Denn als Grund für die Namensänderung gab sie laut „TMZ“ an: „Neue Geschlechtsidentität und der Fakt, dass ich nicht mehr länger mit meinem biologischen Vater leben oder in irgendeiner Form oder Art mit ihm verwandt sein will!“

Musk hält Pronomen für Alptraum
Der Grund für die Fehde zwischen dem Tesla-Boss und Vivianne ist nicht bekannt. Musk nennt sich selbst einen Unterstützer der Transgender-Gemeinde, hat allerdings laut eines Tweets aus dem Dezember 2020 ein sprachliches Problem: „All diese Pronomen sind ein ästhetischer Alptraum!“

Am Freitag erfährt Vivian Jenna Wilson, ob das Gericht ihrem Namen absegnet.

Drei Ehen, acht Kinder
Elon Musk, dessen Mutter das Model Maye Musk ist, war dreimal verheiratet. Mit seiner ersten Frau Justine Wilson hatte er sechs Kinder. Ihr erstes Kind, Nevada Alexander starb 2002 als Baby mit nur zehn Wochen.

Die Zwillinge Xavier und Griffin wurden 2004 geboren, 2006 kamen die Drillinge Damian, Kai und Saxon zur Welt. 2008 trennten sich Musk und Wilson und Musk heiratet 2010 Talulah Riley, von der er sich 2012 wieder scheiden ließ und die er 2013 noch einmal heiratete, bis die Ehe 2016 endgültig scheiterte.

Mit der Sängerin Grimes bekam Musk noch die X AE A-XII (2 Jahre) und Exa Dark Sideræl (6 Monate).

Musks Mutter Maye postete am US-Vatertag am Wochenende ein Foto ihrer Söhne Elon und Kimbal mit ihren Kindern und dankte ihnen für so viele Enkelkinder. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol