Hinter Gittern

Schlepper im Lexus legte volles Geständnis ab

Burgenland
11.06.2022 06:01

Die Aufträge kommen von einem Mittelsmann namens Amir per WhatsApp und bringen 250 € pro Fahrt nach Wien. Pro Fahrt waren drei bis vier illegal Eingereiste im Wagen.

Mehr als 100 Schlepper konnte die Polizei im Burgenland heuer bereits aus dem Verkehr ziehen. Emre F., jener österreichische Staatsbürger, der am 29. Mai gegen drei Uhr in Stoob gestoppt wurde, legte mittlerweile ein volles Geständnis ab.

Vier Syrer
In seinem Wagen der Marke Lexus hatte er bei seiner letzten Tour vier Syrer sitzen, die ohne Reisedokumente aus Ungarn über die Grenze bis nach Kleinwarasdorf marschiert sind. Im Zuge der Erhebungen gab der Verdächtige nun zu, schon öfters Migranten mit dem Taxi im Burgenland abgeholt und nach Wien chauffiert zu haben.

„Pro Fahrt habe ich drei bis vier illegal Eingereiste im Auto. Meist warten sie in Nikitsch oder Kleinwarasdorf und Umgebung auf den Transport“, verriet der Beschuldigte. Die Aufträge erhielt F. jedes Mal über einen Mittelsmann namens Amir per WhatsApp-Nachricht.

Schlepper in Haft
Laut eigenen Angaben soll der Schlepper bislang mehr als 30 Flüchtlinge vom Bezirk Oberpullendorf in die Bundeshauptstadt gebracht haben. Für jede Tour kassierte der Taxler mindestens 250 Euro. Jetzt sitzt er hinter Gittern.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
21° / 31°
heiter
19° / 32°
heiter
19° / 31°
heiter
20° / 32°
heiter
21° / 31°
heiter



Kostenlose Spiele