17.03.2022 06:20 |

Waffen beschlagnahmt

Kärntner schoss Ehefrau im Bett versehentlich an

Seiner Lebensgefährtin unabsichtlich ins Bein geschossen hat ein 37-Jähriger aus Wolfsberg in Kärnten. Um die Funktion seiner Waffe zu prüfen, betätigte er den Abzug - und traf seine Ehefrau, die im Bett lag. Die Polizei fand mehrere weitere Schusswaffen in der Wohnung ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Unglück passierte, als der 37-jährige Mann aus dem Bezirk Wolfsberg am Mittwochabend mit seiner Glock-Pistole hantierte. Er wechselte ein Bauteil und wollte anschließend die Funktion der Waffe überprüfen - dafür ging er ins nahezu unbeleuchtete Schlafzimmer und holte dort ein mit Munition gefülltes Magazin aus dem Waffenschrank. Er lud die Waffe und betätigte den Abzug ...

In den Oberschenkel geschossen
Dabei löste sich ein Schuss, der die 38-jährige Lebensgefährtin des Mannes traf. „Sie lag zu diesem Zeitpunkt im Bett und schlief. Das Projektil traf die Frau in den linken Oberschenkel, sie erlitt schwere Verletzungen“, sagt der diensthabende Beamte Bernhard Taudes von der Polizei Wolfsberg gegenüber der Kronen Zeitung. Nach dem Schock entlud der Mann zuerst die Pistole und alarmierte dann die Rettung.

Waffenverbot und Anzeige
Der 37-Jährige besitzt weitere Waffen und eine gültige Waffenbesitzkarte - gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Sämtliche Waffen und die Munition wurden sichergestellt: „Es geht um Gewehre, Pistolen, Revolver und Sportbögen - insgesamt haben wir elf Schusswaffen gefunden“, bestätigt Taudes. Der Mann wird nun befragt und muss mit einer Anzeige rechnen. Die Polizei geht von einem Unfall aus: „Wir ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung“, so Taudes.

Die Einsatzkräfte kümmerten sich um die Erstversorgung der 38-jährigen Verletzten und lieferten sie anschließend ins LKH Wolfsberg ein, wo sie noch in der Nacht operiert wurde. Sie war ansprechbar.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)