17.02.2022 05:02 |

Johannes wie Hubsi

Mama Strolz putzte auch bei Silber-Lauf die Sauna

Die kleine Vorarlberger Gemeinde Warth feierte ihren Olympia-Helden Johannes Strolz, der am Mittwoch mit Slalom-Silber medaillenmäßig mit seinem Vater Hubert gleichzog - und die Mama putzte wieder einmal die Sauna.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nur 183 Einwohner zählt die Vorarlberger Ortschaft Warth. Das Slalom-Silber von Johannes Strolz ist aber schon die fünfte Olympia-Medaille, die in die Gemeinde an der Grenze zum Tiroler Lechtal geht. „Bei uns hat also jeder 37. Einwohner olympisches Edelmetall“, scherzt Bürgermeister Stefan Strolz. 1972 holte Wiltrud Drexel Riesentorlauf-Bronze in Sapporo.

Hubert Strolz legte 1988 in Calgary mit Kombi-Gold und Riesentorlauf-Silber nach, und nun zog Sohn Johannes mit Kombi-Gold und der gestrigen Silbernen gleich.

Freunde und Bekannte
Kein Wunder, dass man im Haus Hubertus der Familie Strolz nicht aus dem Feiern herauskommt. „Es kommen immer wieder Freunde und Bekannte, die sich für Hannes und uns freuen“, sagt Mama Birgit, die dem Junior wie schon bei der Fahrt zu Kombi-Gold nicht auf die Skier schauen konnte und es vorzog, stattdessen unter anderem die Sauna zu putzen.

Für Papa Hubert waren die letzten Tage sehr emotional. „Ich habe mir immer gewünscht, dass Hannes einmal Olympia erleben darf“, sagt der 59-Jährige. „Dass er dann auch noch - so wie ich damals - zwei Medaillen holt, ist einfach nur schön.“ Mit einer weiteren Medaille im Teambewerb würde der Sohn zum neuen Rekordmann in der Familie Strolz.

„Damit hätte ich aber kein Problem“, schmunzelt Hubert, der nach dem ersten Lauf die Stallarbeit verrichtete und das Finale dann mit Johannes’ Freundin Sabrina, seiner Tochter Anna-Maria und deren Partner Martin anschaute. „Jetzt freuen wir uns einfach drauf, wenn Hannes wieder heimkommt und wir ihn in den Arm nehmen können“, ist man sich im Haus Hubertus einig. Peter Weihs

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol