13.02.2022 16:12 |

Sieben Hunderstel

Rang vier - wieder keine Medaille für Herzog

Sehr bitter! Eisschnellläuferin Vanessa Herzog hat bei den Olympischen Winterspielen in Peking am Sonntag erneut Edelmetall über 500 m knapp verpasst. Wie vor vier Jahren in Pyeongchang belegte die 26-Jährige Rang vier, auf Edelmetall fehlten der Wahl-Kärntnerin 7/100 Sekunden - 2018 waren es 17/100. Gold holte die US-Amerikanerin Erin Jackson in 37,04 Sekunden vor der Japanerin Miho Takagi (+0,08 Sek.), Bronze sicherte sich die Russin Angelina Golikowa (0,17).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Herzog kam auf ihrer Paradestrecke auf eine Zeit von 37,28 Sekunden, 24/100 langsamer als Jackson. „Die Zeit hätte vor vier Jahren für Silber gereicht“, erklärte die Weltmeisterin von 2019, der wieder das Quäntchen Glück fehlte. „Ich war leider ein paar Hundertstel zu langsam. Aber es war die schnellste Zeit, die ich heuer gefahren bin und drei Mädels waren einfach schneller heute“, versuchte Herzog erneut „Blech“ zu akzeptieren. „Eigentlich bin ich zufrieden, der vierte Platz ist halt scheiße.“

Österreichs Sportlerin des Jahres 2019 startete im vierten Lauf mit Takagi, die nach Silber über 1.500 m auch über 500 m reüssierte, und wusste danach, dass es eng mit der ersehnten ersten olympischen Medaille bei ihren dritten Winterspielen werden würde. Herzog, die während ihrer Olympia-Vorbereitung mit zwei Bandscheibenvorfällen zu kämpfen hatte, absolviert in Peking noch die Bewerbe über 1.000 m (Donnerstag) und den Massenstart (Samstag). Bei den Männern ist Gabriel Odor im Massenstart dabei (Samstag).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol