13.02.2022 06:00 |

Zukunft der Monarchie

Prinz George: Besondere Rolle bei Queen-Jubiläum

Am vergangenen Wochenende hat Queen Elizabeth ihr 70-jähriges Thronjubiläum begangen. Vier Tage lang soll deshalb auch im Juni gefeiert werden. Urenkerl Prinz George wird dann eine ganz besondere Aufgabe zuteil.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Thronjubiläum von Queen Elizabeth wird im Juni in Großbritannien kräftig gefeiert. Neben Paraden und Events gibt es für die Bevölkerung sogar ein Vier-Tage-Wochenende. Und bei all den Auftritten haben die Mitglieder der Royal Family einiges zu tun - und das betrifft nicht nur die Erwachsenen.

„Urenkel werden im Rampenlicht stehen“
Denn erstmals sollen auch die Urenkel der Queen eine wichtige Rolle spielen, berichtete Royal-Experte Nigel Cawthorne der britischen Zeitung „Love Sunday“. „Ich denke, wir werden dieses Jahr viel von den Enkeln Ihrer Majestät sehen, und auch ihre Urenkel, besonders Prinz George, werden im Rampenlicht stehen und stark bei den Feierlichkeiten mitwirken“, ist dieser sich sicher.

Nicht nur deshalb werden die Feierlichkeiten wohl sehr emotional werden, so der Experte weiter. „Die Queen wird alle möglichen Emotionen durchlaufen - von der Trauer um ihren Ehemann und den Erinnerungen an ihren Vater bis hin zum Stolz auf ihre Leistungen und die ihrer Familie.“

„Unglaubliches Vermächtnis“
Die Queen übernahm den Thron in der Nachkriegszeit und habe die Briten „in eine Phase der politischen Stabilität geführt“, fuhr Cawthorne fort. „Das ist ein unglaubliches Vermächtnis. Sie weiß, dass William, Kate und ihre Kinder die Familie weiter voranbringen werden.“

Die Queen scheint also schon jetzt auf Prinz George zu setzen. Immerhin wird der Mini-Royal einmal König von Großbritannien und kann sich schon jetzt auf seine künftige Rolle vorbereiten. Die Feierlichkeiten zum Thronjubiläum sind außerdem eine gute Gelegenheit, dass George Übung in öffentlichen Auftritten bekommt.

Allzu oft musste er solche nämlich noch nicht absolvieren, denn Prinz William und Herzogin Kate achten sehr darauf, ihre Kinder nicht zu sehr in die Öffentlichkeit zu ziehen und nahmen sie in der Vergangenheit nicht allzu oft zu Veranstaltungen mit. Bei den Feierlichkeiten für die Queen dürfen die Urenkerl der Monarchin aber natürlich nicht fehlen!

Wird Prinz Harry nach London kommen?
Wer dann allerdings nicht dabei sein könnte, ist Prinz Harry. Ob Williams Bruder mit seiner Ehefrau Herzogin Meghan und den beiden Kindern Archie und Lilibet nach London reisen wird, ist bislang unklar. Zuletzt hatte der 37-Jährige gefordert, in Großbritannien für seine Familie Polizeischutz zu erhalten. Das Innenministerium hatte es zuvor abgelehnt, Polizisten für Harrys Sicherheit abzustellen, obwohl der Prinz selbst für die Kosten des Einsatzes aufkommen wollte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol