Cup-Enttäuschung

Rapid nach „absolutem Selbstfaller“ bedient

Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Hartberg verabschiedete sich Rapid am Samstag aus dem ÖFB-Cup. „Das war ein absoluter Selbstfaller, natürlich enttäuschend“, war Trainer Ferdinand Feldhofer bedient.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir haben uns durch einen Fehler so verunsichern lassen. Von 1:1 bis zum Doppeltausch (Anm.: von Demir und Druijf) haben wir komplett den Zugriff verloren und nicht mehr selbstbewusst agiert. Wenn man das Spiel drittelt, waren das erste und das dritte Drittel sehr gut. Dazwischen haben wir eines ausgelassen. Man darf jetzt nicht den Fehler machen, alles zu verteufeln“, so Feldhofer.

Hartberg-Coach Kurt Russ war „überglücklich“, seine Mannschaft habe „alles gegeben. Dafür, was wir in der Vorbereitung erlebt haben, habe ich einen Riesenstolz auf das Team. Es war auch ein verdienter Sieg. Ab dem Ausgleich waren wir super in der Partie drin.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol