21.01.2022 12:41 |

„Sch****, oida!“

Danklmaier sorgt für Schrecksekunde in Kitzbühel

Schrecksekunde bei der Freitag-Abfahrt in Kitzbühel: Daniel Danklmaier ist kurz nach dem Start wild zu Sturz gekommen! Zum Glück blieb der ÖSV-Abfahrer unverletzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach einem guten Start erwischte Danklmaier bei der Anfahrt auf das U-Hakerl zahlreiche Schläge. Die Folge: Der 28-Jährige verlor den rechten Ski (Innenski). Mit vollem Tempo krachte der Österreicher in den Fangzaun. „Sch****, oida“, war der Ärger bei Danklmaier groß.

Kurze Zeit später stand er jedoch schon wieder auf den Beinen. Ein gutes Zeichen, beim wilden Sturz ist nichts passiert.

„Vom Fahren kann ich mir nichts vorwerfen. Es ist Pech - es passiert leider. Dann habe ich nur noch geschaut, dass ich alles anspanne. Es ist nicht schön, wenn man auf das Netz zufliegt - aber man hat eh nicht viel Zeit“, sagt er im ORF-Interview. „Schienbein und Ellbogen sind blau, aber das kriegen wir schon hin!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol