09.01.2022 11:15 |

Aufatmen bei der NASA

Weltraumteleskop James Webb vollständig entfaltet

Das zu Weihnachten gestartete Weltraumteleskop James Webb hat mit dem Ausklappen der letzten Spiegelplatte seine zweiwöchige Entfaltungsphase beendet und ist nun bald bereit für die Erforschung des Universums. „Der letzte Flügel ist jetzt entfaltet“, teilte die NASA am Samstag via Twitter mit. Das Team arbeite nun daran, „den Flügel an seinem Platz zu verankern“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Bevor wir feiern, haben wir noch einiges zu tun“, erklärte die NASA weiter. Erst wenn die letzte Verankerung geglückt sei, sei das Teleskop einsatzbereit. Doch bis es erste Bilder aus dem All liefern kann, dauert es noch. In den kommenden rund sechs Monaten werde man Weltraumobservatorium abkühlen, seine Instrumente kalibrieren und es auf seine Aufgabe vorbereiten.

Eine Ariane-5-Rakete hatte den Nachfolger des legendären Teleskops „Hubble“ am ersten Weihnachtstag vom Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana aus ins All gebracht. Das James-Webb-Teleskop soll die Frühzeit des Universums vor 13 Milliarden Jahren und damit nur wenige hundert Millionen Jahre nach dem Urknall erforschen.

Weil das Teleskop zu groß für die „Ariane 5“-Rakete war, hatte es vor dem Start zusammengefaltet werden müssen. Das Entfalten im Weltraum war dann ein komplexer und riskanter Vorgang, der den NASA-Verantwortlichen im Vorfeld viele Sorgen bereitet hatte.

Auch österreichische Forscher an Entwicklung beteiligt
Das nach einem ehemaligen Direktor der US-Raumfahrtbehörde benannte Teleskop wurde gemeinsam von der NASA, der europäischen Weltraumorganisation ESA und der kanadischen Weltraumagentur CSA entwickelt. Auch Wissenschaftler der Universität Wien waren federführend an der Entwicklung des „James Webb Telescope“ beteiligt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol