03.01.2022 11:00 |

49.000 arbeitslos

Arbeitsmarkt in der Steiermark auf stabilem Niveau

Das Steirische Arbeitsmarktservice blickt zurück auf das Corona-Jahr 2021, das sich speziell seit Herbst positiv entwickelt hat: Ende Dezember waren in der Steiermark 41.402 Personen arbeitslos. Das sind um 2454 Betroffene weniger als noch vor Beginn der Pandemie. Inklusive der 7669 Teilnehmer an Schulungen sind damit derzeit 49.071 Steirer ohne Job. Laut AMS gebes gleichzeitig aber viele offene Stellen.

„Der steirische Arbeitsmarkt bleibt weiterhin auf einem stabilen Niveau. Das lässt uns vorsichtig optimistisch ins erste Halbjahr 2022 blicken“, erklärt der Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, Karl-Heinz Snobe. Insbesondere seit Herbst 2021 würde man sogar eine geringere Arbeitslosigkeit als noch vor Beginn der Pandemie verzeichnen. Auch zum Jahresauftakt befindet sich die Arbeitslosigkeit in der Steiermark weiter unter dem Vorkrisenwert: 41.402 Menschen waren Ende Dezember als arbeitslos beim AMS Steiermark gemeldet. Das sind um 2454 Personen weniger als noch vor zwei Jahren.

Inklusive der 7669 Teilnehmer an Schulungen sind damit derzeit 49.071 Steirer ohne Job. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten in der Steiermark liegt geschätzt bei 527.000, was eine vorläufige Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent ergibt. Das ist immerhin der niedrigste Dezember-Wert seit 21 Jahren.

„Natürlich lässt sich aber derzeit schwer einschätzen, wie stark die Omikron-Variante den steirischen Arbeitsmarkt durcheinanderwirbeln wird. Mit Dezember ist die Zahl der Kurzarbeitsanträge durch die Unternehmen wieder angestiegen, wenn auch nicht so kräftig wie noch während des Winter-Lockdowns vor einem Jahr“, so der AMS-Chef.

Große Sorgen würden Snobe jene 11.421 Menschen bereiten, die schon länger vergeblich auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind. „Über die Initiative ‘Sprungbrett‘ unterstützen wir diese Personengruppe etwa mittels Eingliederungsbeihilfen bei der Rückkehr ins Berufsleben. 2690 Betroffene befinden sich derzeit bereits in diesem Programm, bis Jahresende sollen insgesamt 5000 Personen in der Steiermark davon profitieren.“ 

Laut AMS-Chef bleibt ein wichtiger Schwerpunkt im Jahr 2022 bleibt die Qualifizierung arbeitsuchender Personen zu dringend benötigten Fachkräften. Denn händeringend sucht die steirische Wirtschaft weiterhin nach zusätzlichem Personal. Mit 14.505 offenen Stellen haben die Betriebe dem AMS doppelt so viele Jobangebote gemeldet als noch vor einem Jahr.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 8°
stark bewölkt
-3° / 7°
stark bewölkt
-3° / 8°
wolkig
2° / 5°
leichter Regen
2° / 4°
Schneeregen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)