29.12.2021 15:46 |

Twitterte zu Infektion

Niederlande: Prominenter Impfgegner starb an Covid

Einer der prominentesten Impfgegner der Niederlande ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Der Politik- und Wirtschaftswissenschaftler Robin Fransman erlag der Krankheit am Dienstag in einer Klinik, meldeten am Mittwoch mehrere Medien übereinstimmend. Den Berichten zufolge war der 53-Jährige aus Überzeugung nicht geimpft. Er hatte sich in sozialen Medien immer wieder kritisch über Corona-Impfstoffe geäußert.

Fransman hatte seine Infektion am 3. Dezember auf Twitter so bekannt gegeben: „Corona positiv. Es wurde auch mal Zeit“ (siehe unten). Der Impfskeptiker, der beruflich im Finanzsektor tätig war, hatte die Initiative „Herstel-NL“ (etwa: Erholung für die Niederlande) gegründet.

Deren Mitglieder wenden sich gegen harte Corona-Schutzmaßnahmen. Anfang des Jahres hatten sie einen Plan präsentiert, wie ihrer Meinung nach das gesellschaftliche Leben in den Niederlanden trotz Corona wieder weitgehend ungehindert möglich sein könnte.

Unter anderem sollte es demnach für besonders gefährdete Personen „sichere Zonen“ mit strengen Regeln geben, während außerhalb dieser Zonen „alles wieder möglich“ sein sollte. Gesundheitsminister Hugo de Jonge hatte die Vorstellungen von „Herstel-NL“ als „lebensgefährlich“ zurückgewiesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).