28.12.2021 19:11 |

Ryoyu Kobayashi Bester

Stefan Kraft in Oberstdorf-Quali bester ÖSV-Adler

Österreich nimmt den Auftakt der Vierschanzentournee der Skispringer am Mittwoch in Oberstdorf mit allen sieben Athleten in Angriff. Bester heimischer Akteur bei der von Wind und Regen beeinträchtigten Qualifikation am Dienstag war Stefan Kraft als Siebenter. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unmittelbar dahinter landete Jan Hörl. Auch Daniel Huber (11.) und Daniel Tschofenig (12.) schnitten gut ab. Eine Klasse für sich war der Japaner Ryoyu Kobayashi, der sich vor dem Deutschen Karl Geiger durchsetzte.

Aus österreichischer Sicht qualifizierten sich auch noch Manuel Fettner (22.), Ulrich Wohlgenannt (33.) und Philipp Aschenwald (34.) für den Bewerb, der am Mittwoch um 16.30 Uhr startet.

Die Auslese der 50 von 70 angetretenen Athleten für die Konkurrenz am Mittwoch (16.30 Uhr, live ORF 1) von der Schattenbergschanze war von widrigem Wetter geprägt. Starker Wind und Regen hatten bei 15 gesprungenen Aktiven sogar eine rund halbstündige Pause erfordert. Kraft steigerte sich danach von seinen zwei Trainingssprüngen zum Quali-Versuch und bilanzierte zufrieden. Dabei hatte der Salzburger am Vortag gemeint, kein ausgewiesener Regen-Spezialist zu sein.

„Man merkt, dass die Spur ein bisschen schiebt und stoppt. Das ist nicht meine Lieblingsdisziplin“, sagte Kraft auf Anfrage der APA - Austria Presse Agentur. Vom Suchen nach einer stabilen Hocke in Trainingssprung eins habe er aber immer mehr Vertrauen bekommen. „Da ist Energie und sehr viel Potenzial drinnen. Ich bin guter Dinge.“ Die Devise für den Wettkampf: „Ich werde sicher meinen aggressiven Sprung machen müssen. Mit einem Quäntchen Glück geht es ein bisschen weiter nach vor.“

Skisprung-Qualifikation für den Vierschanzentournee-Auftaktbewerb in Oberstdorf:

1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 149,3 Punkte (129 Meter)
2. Karl Geiger (GER) 144,9 (127,5)
3. Halvor Egner Granerud (NOR) 144,5 (126,5)
3. Johann Andre Forfang (NOR) 144,5 (132,0)
5. Killian Peier (SUI) 143,8 (130,5)
6. Markus Eisenbichler (GER) 140,1 (132,0)
7. Stefan Kraft (AUT) 139,3 (129,5)
8. Jan Hörl (AUT) 137,7 (128,0)
Weiter:
11. Daniel Huber (AUT) 136,1 (126,0) - 12. Daniel Tschofenig (AUT) 134,1 (123,0) - 22. Manuel Fettner (AUT) 126,4 (122,0) - 33. Ulrich Wohlgenannt (AUT) 120,2 (119,0) - 34. Philipp Aschenwald (AUT) 119,5 (114,0)

Die K.o.-Duelle der Österreicher:
Kraft - Gregor Deschwanden (SUI), Hörl - Keiichi Sato (JPN), Huber - Antti Aalto (FIN), Tschofenig - Niko Kytosaho (FIN), Aschenwald - Pius Paschke (GER), Wohlgenannt - Peter Prevc (SLO), Fettner - Dawid Kubacki (POL)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)