21.12.2021 10:30 |

„Tief erschüttert“

Chris Noth: Parker, Nixon, Davis gehen auf Distanz

Die weiblichen Stars der Serie „Sex and the City“ haben sich öffentlich an die Seite der Frauen gestellt, die ihrem Serienkollegen Chris Noth sexuelle Übergriffe vorwerfen. „Wir sind zutiefst erschüttert über die Anschuldigungen gegen Chris Noth“, heißt es in einer Mitteilung, die am Montag auf den Social-Media-Kanälen von Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis veröffentlicht wurde.

„Wir unterstützen die Frauen, die sich gemeldet und ihre schmerzlichen Erfahrungen mitgeteilt haben. Wir wissen, dass dies eine sehr schwierige Sache sein muss, und wir sprechen ihnen dafür unsere Anerkennung aus.“ Alle drei Serienstars setzten ihre Namen unter die Erklärung.

Verträge und Ehefrau weg
Noth hatte die Vorwürfe als „kategorisch falsch“ zurückgewiesen. „Nein heißt immer Nein - das ist eine Grenze, die ich nicht überschritten habe. Die Begegnungen waren einvernehmlich“, wurde der 67-Jährige von dem Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ zitiert.

Wie das Magazin am Montag weiter berichtete, wurde der Schauspieler aufgrund der Vorwürfe gegen ihn aus dem Cast der CBS-Serie „The Equalizer“ entlassen. „Chris Noth wird mit sofortiger Wirkung keine weiteren Episoden mehr drehen“, teilten der Sender CBS und die Produktionsfirma Universl Television gegenüber „The Hollywood Reporter“ mit. Die Spinning-Heimtrainer-Firma Peloton hat einen erst kürzlich veröffentlichten Werbespot mit Noth offline genommen. 

Die Ehefrau von Noth, Tara Lynn Wilson soll Berichten zufolge entsetzt über die Situation und die Vorwürfe sein. Es heißt, sie habe sich eine Beziehungsauszeit genommen und werde Weihnachten mit den gemeinsamen Kindern ohne Noth verbringen. 

Schwere Vorwürfe
Zwei Frauen hatten Noth der Zeitschrift zufolge sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Im Zuge der Neuauflage der HBO-Kultserie „Sex and the City“ hätten sich die Frauen im Alter von 40 und 31 Jahren an „The Hollywood Reporter“ gewandt. Demnach habe die neuerliche Berichterstattung um die Serie die „schmerzhaften Erinnerungen“ an die Vorfälle in den Jahren 2004 in Los Angeles und 2015 in New York geweckt.

Auch eine dritte Frau hat sich mittlerweile gemeldet. Sie erzählte, sie sei als 18-jährige Kellnerin in einem Lokal von Noth bedrängt worden.

Noth spielte in der HBO-Serie Mr. Big, den Ehemann von Hauptfigur Carrie. In der Neuauflage „And Just Like That", die vor einer Woche anlief, ist Noth ebenfalls mit dabei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol