Neuer Salzburg-Gegner

UEFA: Peinliche Pannen erzwangen CL-Neuauslosung!

Fußball International
13.12.2021 15:13

Das sollte eigentlich nicht passieren: Die UEFA hat sich am Montag bei der Auslosung des Champions-League-Achtelfinales peinliche Pannen geleistet! Zunächst wurde Manchester United als Gegner für den FC Villarreal ausgelost - das Problem: Die Mannschaften hatten schon in der Gruppenphase gegeneinander gespielt. Zudem verwendete die UEFA bei der Auslosung des Gegners von Atletico Madrid offenbar auch noch eine falsche Kugel. Daher musste neu gelost werden ...

Das Regelwerk besagt, dass zwei Mannschaften, die aus dem gleichen Land kommen oder bereits in der Gruppe gegeneinander gespielt hatten, im Achtelfinale nicht aufeinander treffen können. Die Kugel von Manchester United hätte sich nach der Ziehung von Villarreal also eigentlich gar nicht im Lostopf befinden dürfen. Verantwortlich für den Fauxpas war Michael Heselschwerdt, UEFA Head of Club Competitions. Wohl aus Versehen hatte er die Kugel von Manchester United ausgewählt.

So musste Losfee Andrei Arschawin noch einmal ziehen - und loste Manchester City als Gegner von Villarreal aus.

Doch das war nicht der einzige Patzer. „Es sieht definitiv so aus, als ob der Ball von Manchester United - im zweiten Topf von rechts, hintere Reihe - nicht in der Auslosung von Atletico Madrid enthalten war“, schreibt Mark Critchley vom „The Independent“.

Stattdessen war der FC Liverpool mit im Topf, der aber schon in der Gruppenphase gegen Atletico spielte. Schließlich erhielten die Spanier den FC Bayern als Gegner. ManUnited wurden anschließend als Gegner des französischen Toklubs Paris Saint-Germain gezogen. Am Ende alles vergebene Liebesmüh‘ - es wurde neu ausgelost ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele