Schrecksekunde

Saudi Arabien: Schumacher zerlegt Haas-Boliden

Formel 1
05.12.2021 18:54

Schrecksekunde um Mick Schumacher beim Großen Preis von Saudi Arabien! Der Deutsche schrottete in der zehnten Runde seinen Haas-Boliden. Gottlob blieb er unverletzt.

Es passierte - ganz ähnlich wie bei Ferrari-Pilot Charles Leclerc am Freitag - in Kurve 23: Schumacher schien zu schnell dran, verlor die Kontrolle über sein Auto, drehte sich raus und krachte mit vollem Karacho in die Streckenbegrenzung. Der Bolide schwer beschädigt, Schumacher selbst blieb aber unverletzt. Die Gelbe Flagge aber schnell geschwungen, das Safety Car sofort draußen.

(Bild: Screenshot Servus TV)
(Bild: Screenshot Servus TV)
(Bild: Screenshot Servustv.com)

„I‘m okay“
„Yes, I‘m okay“, antwortete Schumacher schnell auf Anfrage aus der Box. Trotzdem nach vier Runden mit Safety Car wurde die Rote Flagge geschwenkt - das Rennen wurde unterbrochen. Immerhin: Schumacher konnte sein Wrack selbst verlassen und aussteigen.

Hamilton sauer
Ob die Rote Flagge gerechtfertigt war oder nicht, wurde - auch schon bei der Live-Übertragung auf ServusTV - intensiv diskutiert. Lewis Hamilton etwa verstand die Entscheidung gar nicht, witterte gar eine Verschwörung. Die Streckenbegrenzung sei schließlich absolut in Ordnung gewesen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele