Origi wird Matchwinner

Liverpool jubelt über Last-Minute-Sieg bei Wolves

 Liverpool überholte mit einem Last-Minute-1:0 gegen Wolverhampton den bisherigen Tabellnführer FC Chelsea. Neuer Tabellenführer ist Manchester City, das gegen Watford mit 3:1 gewann.

Liverpool siegte, weil der in der zweiten Hälfte eingewechselte Divock Origi in der 95. Minute im Strafraum goldrichtig stand und ein Zuspiel von Mohamed Salah zum 1:0-Erfolg verwertete. Das Team von Trainer Jürgen Klopp hat einen Punkt mehr als Chelsea, kann am Abend aber noch von Titelverteidiger Manchester City überholt werden.

ManCity hatte in Watford keine Mühe und gewann durch Treffer von Raheem Sterling (4.) und Bernardo Silva (31., 63.). Im Tor der Gastgeber stand Daniel Bachmann, der ÖFB-Teamgoalie verhinderte eine höhere Niederlage seines Clubs.

Ein bitterer Nachmittag war es für Southampton, die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl. Der Steirer musste daheim im Stadion St. Mary‘s mitansehen, wie Neal Mapauy in der 98. Minute noch zum 1:1-Ausgleich für Brighton traf. Die „Saints“ stehen vorläufig auf dem 14. Tabellenplatz.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)