Schäden am Kreuzband

Norwegen-Star bangt nach Sturz um Olympia-Start

Wintersport
04.12.2021 15:51

Ski-Rennläufer Kjetil Jansrud droht nach seinem Sturz im Super-G in Beaver Creek eine längere Verletzungspause, womöglich auch während der Olympischen Winterspiele in Peking. Wie der norwegische Skiverband am Samstag bekanntgab, zog sich der 36-Jährige Schäden am Kreuzband und an den inneren Seitenbändern im Knie zu. Es sei aber noch zu früh, um etwas über das genaue Ausmaß der Verletzungen und die Ausfallsdauer sagen, sagte Nationalmannschaftsarzt Marc Strauss.

Jansrud war am Freitag gestürzt, das Rennen wurde anschließend unterbrochen. Der Super-G-Olympiasieger von 2014 konnte dann aber immerhin noch selbst den Hang hinunter fahren und gratulierte im Zielbereich seinem Landsmann Aleksander Aamodt Kilde zum Sieg. Jansrud wird den Verbandsangaben zufolge am Montag mit der Mannschaft nach Hause reisen. In Oslo soll es dann eingehende Untersuchungen geben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele