30.11.2021 16:37 |

Proteste am Wochenende

Schon über 17.800 Impfungen im Wiener Stephansdom

Sensationell laufen die Impfungen im Wiener Stephansdom: Exakt 17.817 Corona-Impfungen mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer sind seit August in der Barbarakapelle des Gotteshauses verabreicht worden, davon 10.123 seit Novemberbeginn und 2872 allein am vergangenen Wochenende. Nun soll das Impfangebot auf die ganze Woche ausgebaut werden. Bereits am Wochenende haben Corona-Leugner vor dem Dom protestiert. 

Bisher konnten Personen ihren Stich von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 20 Uhr, abholen. Ab 6. Dezember - dem Nikolaustag - soll die Aktion wegen des enormen Zulaufs auf alle Wochentage ausgeweitet werden, wie Malteser-Einsatzleiterin Gabrielle Scarimbolo ankündigte.

Zitat Icon

Die Menschen sind sehr zufrieden und stehen teilweise bis zur Jasomirgottstraße an.

Dompfarrer Toni Faber

Derzeit reiche die Menschenschlange an Impftagen bis weit vor das Eingangsportal der Domkirche. Zu Spitzenzeiten werden bis zu vier Stunden Wartezeit in Kauf genommen, berichtete die Agentur Kathpress nach einem Lokalaugenschein am Wochenende.

„Impf-Bim“ und „Impfschiff“ im Einsatz
Auch die „Impf-Bim“ geht in der Bundeshauptstadt wieder auf Tour - krone.at berichtete -, zusätzlich mit Influenza-Impfstoff im Gepäck, und zwar ab dem 1. Dezember, von 10 bis 18 Uhr. Dort können sich alle ab dem sechsten Lebensjahr die Grippe-Impfung und alle ab zwölf Jahren auch die Corona-Impfung kostenlos und ohne Termin abholen.

Indes soll die DDSG Blue Danube Schifffahrt GmbH, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, eines ihrer Schiffe zum „Impfschiff“ umfunktionieren: Die offizielle Inbetriebnahme der MS Vindobona zu diesem Zweck erfolgt ebenfalls am 1. Dezember am Donaukanal.

Bereits vergangenen Sonntag und Montag haben vertriebene Teilnehmer aus den Protestcamps im Stadtpark vor dem Dom protestiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)