29.11.2021 07:14 |

Positiv getestet

Niederlande: Paar flüchtete aus Quarantäne-Hotel

Die niederländische Grenzpolizei hat am Sonntag ein Paar nach der Flucht aus einem Quarantäne-Hotel festgenommen. Die beiden seien am Sonntag kurz vor dem Abflug in einem Flugzeug gefasst worden, das in Richtung Spanien starten sollte, teilte die Behörde mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Paar war zuvor aus einem Hotel geflohen, in dem positiv auf das Coronavirus getestete Reisende aus Südafrika, bei denen zum Teil auch die neue Omikron-Variante festgestellt worden war, untergebracht sind.

Polizei hält nun vor dem Hotel Wache
Die Polizei übergab die beiden der Gesundheitsbehörde. Das Paar wurde daraufhin erneut unter Quarantäne gestellt. Polizei und Sicherheitskräfte würden am Quarantäne-Hotel Wache halten, hatte eine Behördensprecherin zuvor erklärt. „Die Sicherheitsvorkehrungen haben einen Grund.“

Wenige Stunden vor der Flucht des Paares hatte der niederländische Gesundheitsminister Hugo de Jonge erklärt, dass die Behörden in den Niederlanden sicherstellen würden, dass die Quarantänevorschriften eingehalten würden.

Fast alle Covid-positiven Passagiere, die am Freitag mit zwei Flügen auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol angekommen sind, befinden sich in Quarantäne-Hotels. Eine Handvoll durfte allerdings auch nach Hause in Isolation gehen.

Passagiere, die negativ getestet wurden, wurden ebenfalls in häusliche Quarantäne entlassen. „Wir werden kontrollieren, ob sie sich an diese Regeln halten“, sagte Minister de Jonge vor Reportern.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).