25.11.2021 12:55 |

Dramatische Lage

Gehortete Gurgeltests und volle Intensivstationen

Während sich „Kärnten gurgelt“ langsam aber sicher dem Wiener Vorbild annähert - die Ergebnisse werden teilweise schon nach 24 Stunden verschickt -, werden zu viele Test-Kits gehortet. Parallel dazu sind auch die aktuellen Coronazahlen besorgniserregend.

Langsam, aber sicher nähert sich „Kärnten gurgelt“ dem Wiener Vorbild an: Die Ergebnisse von den selbst durchgeführten Gurgel-PCR-Tests kommen teilweise schon nach 24 Stunden. Trotzdem warten Spar-Märkte und Apotheken noch immer auf Nachschub - von den angekündigten 700 Test-Kits fehlt bis dato jede Spur.

Zitat Icon

Viele Menschen horten die Kits zu Hause. Dieses Problem wird verstärkt, weil sich einige mit verschiedenen E-Mail-Adressen zu viele Pakete angeln konnten. Bitte nicht horten!

Apothekerkammer-Präsident Peter Hauser

Stufe 4 erreicht - Lage ist besorgniserregend!
Von Mittwoch auf Donnerstag wurden insgesamt elf neue Corona-Intensivpatienten gemeldet. Damit werden aktuell 60 Corona-Patienten intensivmedizinisch betreut, die Stufe 4 des festgelegten Stufenplans des Landes tritt in Kraft: Das heißt, noch mehr elektive Operationen müssen verschoben werden. Operationen die auf Notfälle zurückgehen oder akut sind, werden weiterhin versorgt. Bei den nicht so dringenden Fällen werde es aber Verschiebungen und Einschränkungen geben.

Stationär werden aktuell 272 Infizierte behandelt
Seit Mittwoch sind drei Personen in Kärnten mit oder an Covid verstorben, 876 Neuinfektionen wurden registriert. Damit sind bereits über 50 Covid-Todesfälle zwischen 1. November und heute zu beklagen.

Übrigens: 122 Patienten auf Normal- bzw. Intensivstationen sind geimpft. Es kommt nämlich zu Impfdurchbrüchen, wenn der Impfstoff nachlässt. Deshalb sind Booster nötig!

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)