Corona-Politik

Stelzer und Schützenhöfer gestehen Fehler ein

Neben den Entschuldigungen von Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) für schlechtes Management der Corona-Pandemie haben nun auch die beiden ÖVP-Landeshauptleute Thomas Stelzer und Hermann Schützenhöfer Fehler eingestanden. Der oberösterreichische Landeschef gestand zu, dass man früher handeln hätte müssen, und sein steirischer Kollege sprach von einem „erbärmlichen“ Bild.

Im Ö1-„Journal zu Gast“ sagte Stelzer am Samstag, dass „sicher“ Fehler passiert seien und er sei auch dafür, Fehler zu suchen, um es besser machen zu können. „Wahrscheinlich hätte das eine oder andere früher passieren müssen“, gestand der oberösterreichische Landeshauptmann zu. Er gab aber zu bedenken, dass Entscheidungen oft sehr rasch getroffen werden müssen. Einen Rücktritt lehnte Stelzer ab - er nehme seine Verantwortung in vollem Ausmaß wahr.

Video: Schallenbergs Lockdown-Statement

SPÖ: „Schallenberg gießt Öl ins Feuer“
SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher warf Schallenberg unterdessen vor, aus seiner „angeblichen Entschuldigung in Wahrheit einen Angriff gemacht“ zu haben, weil er sich bei den Geimpften entschuldigt und die Ungeimpften kritisiert habe. „Schallenberg hat die Schuld auf diejenigen abgeschoben, die wegen des Zick-Zack-Kurses der Bundesregierung die Orientierung in der Corona-Krise verloren haben. Der ÖVP-Kanzler gießt Öl ins Feuer, provoziert zusätzlich in einer ohnehin angespannten Situation und kapituliert im Angesicht der Staatsverantwortung“, stellt Kucher in einer Aussendung fest.

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)