18.11.2021 07:31 |

Kärnten Inoffiziell

Impfgegner in Oberkärnten: Was ist da los?

Stall, Mörtschach, Rangersdorf, Stockenboi, Krems und Spittal - wo die Impfgegner in Oberkärnten leben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die vierte Coronawelle überrollt uns, Impfungen sind der ganz offensichtlich einzige Weg aus diesem „Teufelskreis“ (Zitat Bundeskanzler Alexander Schallenberg). Was aber macht man in Oberkärnten? Man schläft tief und fest und unbeeindruckt.

Der Reihe nach: Das Gesundheitsministerium weist auf seiner Internetseite die genauen Werte für 2117 österreichische Gemeinden aus, auch die sogenannte Durchimpfungsrate. Diese basiert auf den aktiven Impfzertifikaten.

Unter den zwölf schlechtesten Gemeinden
Unter den hinsichtlich der Impfrate zwölf schlechtesten Gemeinden Österreich befinden sich fünf aus Oberkärnten: Stall (37,15 %), Mörtschach (42,62 %), Rangersdorf (43,9 %), Stockenboi (44,73 %) und Krems in Kärnten (44,74 %). Drehen wir die Tabelle um, wird das Bild nicht besser. Erst auf Platz 348 aller 2117 Gemeinden findet sich Maria Wörth, die mit 71,41 Prozent Impfrate bestplatzierte Kärntner Kommune.

Die fünf Impfgegner-Gemeinden sind auch Armutszeugnisse für die dortigen Bürgermeister, die es offenbar nicht schaffen, ihrer Bevölkerung die Dringlichkeit zu vermitteln.

St. Veit die Nase vorn
Unter den Bezirksstädten hat St. Veit mit 66,27 Prozent Impfrate die Nase vorn, abgeschlagen letzte Bezirksstadt ist Spittal an der Drau mit 57,3 Prozent. Wieder Oberkärnten.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?