Die heißeste Aktie

Poker um Adeyemi: Ein Klub gibt jetzt „Vollgas“

Red Bull Salzburgs Karim Adeyemi ist am heimischen Transfermarkt die heißeste Aktie. Zahlreiche Topklubs sind hinter dem 19-Jährigen her. Das weiß auch RB Leipzig, deshalb gibt der Bundesligist im Poker um den Deutschen „Vollgas“.

Laut Sky-Informationen möchten die Leipziger Adeyemi von einem Wechsel zum Schwesterklub überzeugen. Bis jetzt galt immer Borussia Dortmund als Top-Favorit im Rennen um den Salzburg-Knipser. RB sei jedoch bereit, wirtschaftlich mit dem BVB mitzugehen, heißt es.

Eines steht jedenfalls fest: Für den Jungspund müssen die Klubs tief in die Tasche greifen. Es ist derzeit die Rede von einer Ablösesumme in der Höhe von 35 Millionen Euro.

Adeyemi? „Yes, yes!“
Zuletzt hatte Leipzig-Trainer Jesse Marsch seinem Ex-Spieler eine große Zukunft vorausgesagt. „Karim ist ein großer Potenzial-Spieler, er zeigt momentan erst 20 Prozent seines Potenzials. Das sagt viel über ihn aus“, sagte der 47-Jährige. Marsch war vor seinem Wechsel im Sommer nach Leipzig eineinhalb Jahre Trainer von Adeyemi bei Red Bull Salzburg.

Der US-Amerikaner bekräftigte zudem, wieder mit Adeyemi zusammenarbeiten zu wollen. „Möchten wir diesen Jungen gern in Leipzig haben? Yes, yes!“, sagte Marsch. Das wird jedoch kein leichtes Unterfangen ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)