„Das geht nicht!“

„Was machst du?“ Breitner wütet gegen Kimmich

Er habe „null Verständnis“ für Joshua Kimmich, wütete die deutsche Fußballlegende Paul Breitner im bayrischen TV. Kimmich hätte als ungeimpfter Spieler „bei mir nicht einmal trainiert“. Sich als Profi-Fußballer nicht impfen zu lassen - „das geht nicht“. E würde ihn gerne fragen: „Bursche, was machst du?“

Seit seinem „Geständnis“, nicht geimpft zu sein (und es so schnell auch nicht zu werden), kommt Bayerns Joshua Kimmich nicht aus den Schlagzeilen. Gefühlt jeder hat eine Meinung dazu. Paul Breitner eine - gewohnt - dezidierte. Er sei ideologisch bei Jürgen Klopp, der meinte: „Sich nicht impfen zu lassen, sei, wie betrunken Auto zu fahren.“ Dabei gehe es bei Kimmich gar nicht um die viel zitierte Vorbildwirkung, sondern „einfach um ihn als Person“. Als Fußballspieler habe er sich impfen zu lassen. „Bei mir hätte er nicht einmal mittrainiert. Der hätte den Berg auf- und ablaufen können. Und tschüss“, so Breitner.

Kimmich skeptisch
Kimmich hatte zuletzt öffentlich gemacht, nicht geimpft zu sein. Fehlende Langzeitstudien würden eine gewisse Skepsis in ihm hervorrufen. Außerdem sei er gesund und würde jeden zweiten Tag getestet. Die Kosten dafür würde er künftig notfalls selbst übernehmen, so Kimmich.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)