23.09.2021 14:05 |

38 Aufgriffe an Grenze

Schlepper nach versuchter Flucht festgenommen

Erschüttert reagierten Soldaten und Polizisten an der Grenze im Burgenland, als sie bei einem gestoppten Kastenwagen die Türen zum Laderaum öffneten. Zusammengepfercht wie Gerümpel, hockten 17 Flüchtlinge übereinander. Nur Stunden später wurde der nächste Schlepper verhaftet. Er hatte 21 Flüchtlinge an Bord. 

Schreckliche Erinnerungen an das Drama von Parndorf mit 71 Toten in einem Kühl-Lkw im Sommer 2015 wurden wach. Diesmal fuhr ein Kastenwagen aus Ungarn mit 17 Flüchtlingen - eingepfercht im engen Frachtraum - über die Grenze ins Burgenland.

Die Insassen, darunter eine Frau, hatten kaum noch Luft zum Atmen. Soldaten wollten den Kleintransporter bei Schattendorf anhalten. Doch der Mann am Steuer gab Gas und raste davon. Es kam zur Verfolgungsjagd.

„Erschütternd“
Vor dem Kreisverkehr der B 16 bei Siegendorf versuchten Soldaten mit einem quergestellten Wagen die Höllenfahrt zu stoppen. Der Lenker wich aus, fuhr auf einen Wachtmeister zu. Kurz darauf rammte der voll besetzte Kastenwagen einen Randstein, ein Reifen platzte. Die Flucht war zu Ende. Der Schlepper (20) aus Moldawien ist in Haft. Der Kommentar eines Beamten nach dem Öffnen des Laderaums: „Erschütternd!“ Alle suchten um Asyl an.

Kastenwagen mit 21 Flüchtlingen
Der nächste illegale Transport wurde knapp vor dem Ministerauftritt am Donnerstag (siehe Bild oben) bei der Puszta in Siegendorf, dem aktuellen Schlepper-Hotspot, gestoppt. Nur 900 Meter davon entfernt hielt das Bundesheer einen Kastenwagen mit 21 Flüchtlingen auf, manche davon waren leicht verletzt. Der Chauffeur wurde verhaftet.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 13°
wolkenlos
6° / 13°
stark bewölkt
1° / 13°
wolkenlos
1° / 14°
wolkenlos
3° / 12°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)