14.09.2021 06:00 |

Plötzliche Todesfälle

Marathon-Tragödie ist längst kein Einzelfall!

Nur 100 Meter vor dem Ziel brach ein Läufer beim Vienna City Marathon zusammen und starb. Immer wieder erschüttern plötzliche Todesfälle die Sportwelt. Wären sie verhinderbar?

Es waren verstörende Szenen. Während die Marathon-Profis am Sonntag auf dem Wiener Burgring zum Zielsprint ansetzten, jubelnd die Arme in die Höhe rissen, spielten sich auf der unmittelbar angrenzenden Halbmarathon-Zielbahn dramatische Szenen ab. Der 40-jährige Österreicher, der keine 100 Meter von der Ziellinie entfernt einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte, konnte nicht mehr gerettet werden

Der plötzliche Herztod, gefürchtet von Hobby- und Profiathleten gleichermaßen, ist im Sport längst kein Einzelfall.

Scheinbar gesund aus dem Leben gerissen
Immer wieder werden junge, als gesund geltende Menschen plötzlich aus dem Leben gerissen. Während bei über 35-Jährigen Herzkranzgefäßverkalkungen bzw. koronare Herzerkrankungen häufigste Ursache für ein lebensbedrohendes Ereignis während hoher Belastung sind, sind es bei den Jüngeren meist unerkannte Herzerkrankungen oder übergangene Entzündungen im Körper.

„Im Grunde kann schon eine leichte Erkältung der Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt. In Kombination mit der Anstrengung kann das Herz-Kreislauf-System entgleisen, was zum Zusammenbruch der Funktion führt“, weiß Notärztin Maria Dunkl, die dazu rät, „nur fit und gesund an den Start zu gehen“.

Sportmediziner Martin Gruber von „Leistungssport Austria“ empfiehlt allen Athleten, den Trainingszustand im Vorfeld im Rahmen von sportmedizinischen Untersuchungen zu überprüfen: „Neben einem Leistungs-EKG und einer Spiroergometrie können auch mit einem Herz-Ultraschall die Funktionen überprüft werden“, sagt er und ergänzt: „Ein gewisses Restrisiko bleibt aber immer.“

Sanitäter waren sofort an der Unglücksstelle
Oftmals können Betroffene ins Leben zurückgeholt werden. Leider nicht am Sonntag, als das Marathon-Drama seinen Lauf nahm. Polizei und Sanitäter waren sofort zur Stelle. Veranstalter Wolfgang Konrad eilte hinzu. Ohne Pause wurde reanimiert. Vergebens.

Anja Richter
Anja Richter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol