Gute Europacup-Karten

Das darf sich Rapid jetzt nicht mehr nehmen lassen

Mit dem 3:0-Sieg über Anorthosis Famagusta ist für Grün-Weiß ein Herbst in europäischer Gruppenphase wohl garantiert. Rapid-Coach Didi Kühbauer war zufrieden: „Eine gute Basis, aber wir fliegen nicht mit Badeschlapfen nach Zypern!“

„Das ist mir noch nie passiert. Ich hoffe, das muss ich auch nie wieder erleben“, hatte Rapids Trainer Kühbauer vor einer Woche mit den drei kurzfristigen Ausfällen in Prag gehadert. Gestern gab es eine Neuauflage. Nach Ljubicic mussten auch Stojkovic und Petrovic passen. Offiziell ohne Symptome „erkrankt“. Es dürften wieder PCR-Tests positiv „angeschlagen“ haben. „Das Glücksengerl dürfte weit weg von Hütteldorf sein“, wurmte das Kühbauer. Denn auf der Ersatzbank saßen - bis auf die Innenverteidiger Wimmer und Dibon - nur noch Grünschnäbel von Rapid II. Mit Strunz (21) feierte im Finish auch die einzige offensive Alternative sein Profi-Debüt.

Gestern rächte sich die kurze Bank nicht, aber auf Dauer kann das nicht gut gehen. Doch mit den Einnahmen aus einer europäischen Gruppenphase wird Rapid noch auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das hat Sportchef Barisic angekündigt. „Es ist eine gute Basis. Wir können aber nicht mit Badeschlapfen nach Zypern fliegen“, blieb Trainer Kühbauer ernst. Doch mit dem 3:0 gegen Anorthosis Famagusta war er zufrieden: „Wir haben sie in Bewegung gebracht, gute Lösungen gehabt. Der Sieg hätte höher ausfallen können.“ Aber auch das 3:0 darf sich Rapid in der Hitze von Larnaka nicht mehr nehmen lassen.

Nur Diskussion störte
Und mit dem Aufstieg hätte man zumindest 2,93 Millionen Euro in der Conference League garantiert. Sollte man über Luhansk dann nicht in die Europa League (3,6 Mio. Euro) kommen. Einzig die Diskussion zwischen Kara und Knasmüllner vor dem verschossenen Elfer ärgerte Kühbauer: „Das hat mir gar nicht gefallen.“

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol